Tatmotiv Habgier: Hat er seine Frau ermordet?

Augsburg - Ein Mann aus dem schwäbischen Dillingen soll seine Frau ermordet haben. Die Augsburger Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen einen Mann erhoben.

Die 55-Jährige habe sich im August von dem 67-Jährigen trennen wollen, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag in Augsburg mit. Das Tatmotiv sei Habgier - der Rentner habe demnach verhindern wollen, seiner Ehefrau nach einer Scheidung Geld zahlen zu müssen. Nach einem Streit im gemeinsamen Haus soll er auf seine Frau eingeschlagen und sie gewürgt haben. Als sie am Boden lag, trat und schlug er laut Staatsanwaltschaft weiter auf die 55-Jährige ein. Sie habe eine Reihe von Verletzungen wie einen Bruch des Brustbeins erlitten und sei schließlich erstickt. Die Verhandlungstermine vor dem Landgericht stehen noch nicht fest.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare