Tatverdächtiger nach Familiendrama in Haft

Roßhaupten/Kempten - Nach dem Familiendrama in Roßhaupten im Ostallgäu hat ein Richter am Freitag Haftbefehl gegen den 73-Jährigen tatverdächtigen Ehemann und Vater erlassen.

Lesen Sie dazu:

Rentner attackiert Familie: Frau tot - Sohn überlebt

Der Mann hatte am Mittwoch seine drei Jahre jüngere Frau in den Keller gelockt und dort mit einem Schraubenschlüssel erschlagen. Anschließend hatte er versucht, seinen Sohn durch einen Stromschlag in der Badewanne zu töten. Der 36-Jährige überlebte den Angriff unverletzt.

Wie die Polizei in Kempten am Freitag mitteilte, lebte die Familie unter einem Dach. Der Beschuldigte habe angegeben, dass die schwierige Gesamtsituation der Familie Auslöser für die Tat gewesen sei. Der Rentner hatte am nächsten Tag selbst die Polizei angerufen und sich gestellt. Der Sohn habe gewusst, dass seine Mutter nicht mehr am Leben sei. "Vermutlich aufgrund der engen persönlichen Bindung an seine Eltern verzichtete er auf die Verständigung der Polizei", heißt es in dem Polizeibericht weiter.

Die Obduktion der Leiche der 70-jährigen Frau bestätigte, dass Gewalteinwirkung zu ihrem Tod geführt habe. Der Mann wurde wegen des Verdachts auf Mordes und versuchten Mordes verhaftet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare