Tatverdächtiger verhaftet

Mann belästigte Buben sexuell am Telefon

Traunstein - Ein Mann, der bundesweit Kinder mit Anrufen massiv sexuell belästigt haben soll, ist in Oberbayern verhaftet worden.

Der 44-Jährige aus dem Landkreis Berchtesgadener Land habe über Internetseiten von Fußballvereinen Buben im Alter zwischen 11 und 13 Jahren ausfindig gemacht und ihnen am Telefon gesagt, er hätte einen Mannschaftskameraden entführt. Um weiteres Unheil von dem angeblich entführten Kind abzuwenden, sollte das angerufene Kind sexuelle Handlungen an sich vornehmen, teilte das Polizeipräsidium in Rosenheim am Donnerstag mit. Es habe mindestens 21 solcher Anrufe gegeben. Der Mann wurde nach einer Wohnungsdurchsuchung festgenommen, das Amtsgericht Traunstein erließ Haftbefehl.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock-Video aufgetaucht! Rentnerin in Nürnberg brutal getreten
Auf offener Straße hat am Mittwoch vergangener Woche in Nürnberg ein Mann eine 73 Jahre alte Frau brutal zusammengeschlagen. Im Netz kursiert nun ein Video, das die …
Schock-Video aufgetaucht! Rentnerin in Nürnberg brutal getreten
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Über eine Million wert! Bitcoins könnten Bayern reich machen
Bitcoins sind in diesem Jahr nicht zuletzt wegen ihres Kursanstiegs in die Schlagzeilen geraten. Für die bayerischen Behörden könnte der nun einen warmen Geldregen …
Über eine Million wert! Bitcoins könnten Bayern reich machen
So wird auf bayerischen Skipisten mit Drohnen umgegangen
Immer mehr Skifahrer wollen ihre Abfahrt mit einer Drohne filmen, haben ihre fliegende Kamera aber nicht unter Kontrolle. Die Betreiber der Skigebiete in Bayern …
So wird auf bayerischen Skipisten mit Drohnen umgegangen

Kommentare