+
Ohne ihr Festnetztelefon auskommen mussten am Wochenende viele Haushalte in der Oberpfalz.

In der Oberpfalz

Tausende Haushalte ohne Telefon, TV und Internet

Weiden - Internet, Kabelfernsehen und Festnetztelefon: Nichts mehr davon ging am Wochenende bei tausenden Haushalten in der Oberpfalz. Schuld am Ausfall waren Bohrungen in Weiden.

Tausende Haushalte in der Oberpfalz mussten am Wochenende ohne Kabelfernsehen, Internet und Festnetztelefon auskommen. Grund war ein Kabelschaden nach Bohrungen in Weiden. Die Störung sei seit Sonntagabend behoben, sagte ein Telekomsprecher am Montag. Er bestätigte einen entsprechenden Bericht der Tageszeitung „Der Neue Tag“.

Demnach waren bei Bohrungsarbeiten Glasfaser- und Kupferleitungen der Telekom an zwei Stellen durchtrennt worden. Betroffen waren zahlreiche Haushalte in Weiden sowie in den Landkreisen Neustadt an der Waldnaab und Tirschenreuth. Der Telekomsprecher betonte, dass eine Fremdfirma den Schaden verursacht habe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hitzewelle rollt auf Bayern zu: Amtlichte Warnung vor erhöhten Ozonwerten - das ist zu beachten
Die Meteorologen rechnen mit einer langen Hitzeperiode in ganz Deutschland. Auch den Freistaat wird es treffen! Alle aktuellen Wetter-Prognosen im News-Ticker. 
Hitzewelle rollt auf Bayern zu: Amtlichte Warnung vor erhöhten Ozonwerten - das ist zu beachten
59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Sie wollte sich nur die Schuhe zubinden, doch dabei stürzte sie in den Tod. Die Rettungskräfte konnten der 59-Jährigen am Röthsteig im Steinernen Meer (Landkreis …
59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Die querschnittsgelähmte Frau überquerte gerade einen Zebrastreifen, als sie ein Auto umfuhr. Sie blieb verletzt liegen, das Auto bretterte unerkannt weiter.
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
Weil er das Ende eines Staus nicht rechtzeitig bemerkte, ist der Fahrer eines Kleintransporters in Niederbayern tödlich verunglückt.
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt

Kommentare