+
Sie sind am Ziel angekommen. Die Pilger hatten sich am Donnerstag in Regensburg auf den Weg zu Fuß nach Altötting gemacht.

Tausende Pilger in Altötting eingetroffen

Altötting - Mehrere Tausend Pilger sind am Pfingstsamstag im oberbayerischen Wallfahrtsort Altötting eingetroffen.

Auf der größten Fußwallfahrt Deutschlands waren sie in drei Tagen aus dem Bistum Regensburg 111 Kilometer weit zur “Schwarzen Madonna“ nach Altötting marschiert. Rund 4000 Menschen waren am Donnerstag in der Oberpfälzer Bezirkshauptstadt gestartet.

8500 Pilger sind am Ziel

Auf dem Weg schlossen sich weitere Gläubige dem kilometerlangen Zug an, so dass am Samstag nach Angaben der Polizei insgesamt rund 8500 Pilger auf dem Altöttinger Kapellplatz eintrafen. In der St. Anna- Basilika feierten sie mit dem Regensburger Bischof Gerhard Ludwig Müller den Abschlussgottesdienst der Wallfahrt. Sie fand heuer zum 181. Mal statt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3

Kommentare