1. Startseite
  2. Bayern

Tausende Schützen des Alpenraums treffen sich in Südtirol

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schützentreffen in Südtirol
Bei dem Alpenregionstreffen der Schützen sitzen Maurizio Fugatti (l-r), Arno Kompatscher, Günther Platter und Michaela Kaniber. © Maria Pichler/Alpenregionstreffen 2022/dpa

Viel Sonne, viele Berge und viele Trachten: Rund 1000 Schützen aus Bayern sind zu einem Treffen mit Gebirgsschützen aus dem gesamten Alpenraum nach Südtirol gekommen.

St. Martin in Passeier - Im Mittelpunkt stehe das Bekenntnis zur „gemeinsamen Heimat mit ihren Werten und Traditionen“, hieß es in einer Mitteilung der Organisatoren des Alpenregionstreffen. Insgesamt waren am Sonntag etwa 7000 Schützen aus Bayern, Tirol und Südtirol dabei, auch Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) reiste an.

Nach einem Gottesdienst auf dem Feld zogen die Schützen durch den Ort St. Martin in Passeier, der nur wenige Tausend Einwohner zählt. Der Südtiroler Landeshauptmann Arno Kompatscher sprach von einem starken „Zeichen der Tradition, der Stärkung der Volkskultur unserer Heimat und der Kameradschaft“. dpa

Auch interessant

Kommentare