+
Ein Marder hat in Kulmbach zugebissen und damit für einen Stromausfall im größeren Stil gesorgt.

Oberfranken

Tausende sitzen im Dunkeln: Marder verursacht Stromausfall

Kulmbach - Ein Marder hat in Oberfranken einen Stromausfall ausgelöst, von dem kurzzeitig tausende Haushalte in Kulmbach betroffen waren.

Wie ein Sprecher der Bayernwerk AG am Dienstag mitteilte, hatte das Tier am Montagabend im Umspannwerk Kulmbach unter Spannung stehende Anlagenteile berührt. Dies habe umgehend zu einer Schutzabschaltung eines Netztransformators und einer Versorgungsunterbrechung im westlichen Gebiet der Stadt geführt.

Lange blieb es in den Haushalten allerdings nicht dunkel: Durch das Zuschalten eines zweiten Netztransformators habe der Ausfall schon nach wenigen Minuten behoben werden können. Für den Marder endete der Ausflug ins Umspannwerk tödlich.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 
Für den tödlichen Messerangriff auf seine frühere Freundin hat das Landgericht Passau den 23 Jahre alten Täter zu zwölf Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt.
Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 
Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche
Er wollte in Lohr am Main über Nacht angeln und ist ertrunken: Der Leichnam eines 57-Jährigen wurde am Sonntagnachmittag von einem Taucher auf dem Grund des Mains …
Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche
Radfahrer stößt mit Sattelzug zusammen und stirbt
Ein Radfahrer ist in Regensburg mit einem Sattelzug zusammengestoßen und tödlich verletzt worden. Der Mann starb noch am Unfallort.  Der genaue Unfallhergang ist bislang …
Radfahrer stößt mit Sattelzug zusammen und stirbt
Nach Lawinentod: Es hätte noch mehr Tourengeher treffen können - Video
Unglück am Sonntagmittag: Im Bereich des Kehlsteins wurde eine 50-Jährige von einer Lawine erfasst. Sie konnte nicht mehr gerettet werden. 
Nach Lawinentod: Es hätte noch mehr Tourengeher treffen können - Video

Kommentare