Kommt jetzt der Frühling?

Tauwetter in Bayern: Zweistellige Plusgrade erwartet

München - Wochenlanger Dauerfrost, zweistellige Minusgrade, eisiger Wind - damit soll nun Schluss sein. Für die kommenden Tage werden bis zu 15 Grad plus erwartet.

Der Januar geht langsam zu Ende, und mit ihm soll auch die Eiszeit vorbei sein. Bereits seit mehreren Wochen herrscht vielerorts im Freistaat Dauerfrost, es war der kälteste Januar seit Jahren. Doch es gibt Entwarnung: In der kommenden Woche soll es milder werden. Das teilt ein Sprecher des Online-Wetterportals wetter.net am Donnerstag mit. 

Tagsüber werden in Bayern positive Temperaturen erwartet. Bereits diesen Freitag und am Wochenende klettern die Tageshöchstwerte auf plus zwei bis plus vier Grad. Am Montag sollen sie zwischen drei und fünf Grad liegen. Die Woche startet mit einer Mischung aus Sonnenschein und Nebel. In den folgenden Tagen setzt sich das Tauwetter fort.

Am Donnerstag fast zehn Grad plus

Am Dienstag soll es in Bad Tölz sechs Grad warm werden, für Fürstenfeldbruck dagegen werden plus sieben Grad vorhergesagt. Am Mittwoch und Donnerstag kann es in Oberbayern sogar zwischen vier und acht Grad warm werden. 

Kälter ist es mit rund zwei bis vier Grad vor allem im Osten Bayerns. Im Westen dagegen wird es milder, an der Grenze zu Baden-Württemberg liegen die Höchstwerte sogar bei etwa zehn Grad plus. Wie das Wetter in Ihrer Region wird, lesen Sie hier.

Damit ist der Winter vorbei - vorerst zumindest. Denn wer jetzt schon auf den Frühling hofft, der hat sich zu früh gefreut. Der meteorologische Winter endet er erst Ende Februar, kalendarisch sogar erst 20. März. „Bis dahin kann sich der Winter noch einige Male zurückmelden“, sagte der Sprecher von wetter.net weiter.

Winterzauber macht München noch schöner

Eiszauber & Föhnsonne: Die schönsten Bilder vom Winter in München

Es muss jedoch kein Nachteil sein, wenn der Winter noch einmal in den Freistaat zurückkehrt. Denn es gibt einige Gründe, warum die bayerische Landeshauptstadt bei kalten Temperaturen sogar noch schöner ist.

rm/snacktv

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Heimatbrot“: Dieser Bäcker sagt Discounter-Semmeln den Kampf an
Jeder liebt gutes Brot. Aber nicht jeder geht dafür in eine Bäckerei. Discounter-Backautomaten haben Hochkonjunktur. Ein Bäcker aus Franken will das ändern - mit …
„Heimatbrot“: Dieser Bäcker sagt Discounter-Semmeln den Kampf an
Tumulte bei Abschiebung: Demonstrant muss vor Gericht 
Im Mai sollte ein 20-Jähriger Afghane aus Nürnberg quasi aus dem Klassenzimmer abgeschoben werden. Bei dem Versuch kam es zu Protesten und Tumulten. Einer der …
Tumulte bei Abschiebung: Demonstrant muss vor Gericht 
Transporter kracht in Stauende - ein Toter
Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstag auf der Autobahn A6 ereignet. Der Fahrer eines Kleintransporters hatte einen Stau übersehen und in einen Sattelzug gekracht. 
Transporter kracht in Stauende - ein Toter
Schleuser angeklagt: Wegen ihnen sind mindestens sechs Kinder ertrunken
Drei mutmaßliche Schleuser müssen sich seit Dienstag vor dem Landgericht Traunstein verantworten. Sie sollen mindestens sechs Kinder auf dem Gewissen haben.
Schleuser angeklagt: Wegen ihnen sind mindestens sechs Kinder ertrunken

Kommentare