Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen bis zu 40 Minuten

Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen bis zu 40 Minuten
+
Weil er Steuern hinterzogen und Sozialabgaben einbehalten hatte, muss ein Taxiunternehmer ins Gefängnis.

Taxi-Chef muss hinter Gitter

Roth - Für drei Jahre und fünf Monate wandert ein 51-jähriger Taxi-Unternehmer aus Allersberg (Lankreis Roth) ins Gefängnis. Er hatte Steuern einbehalten und Sozialabgaben nicht gezahlt - da kamen etwa 900.000 Euro zusammen.

Der Mann hatte nach Ansicht des Landgerichts Nürnberg-Fürth zwischen 2003 und 2008 in 134 Fällen Steuern in einer Gesamthöhe von 400.000 Euro nicht gezahlt. Zudem hielt er in 68 Fällen Sozialabgaben für seine angestellten Taxi-Fahrer in einer Höhe von rund 500.000 Euro zurück, wie der Vorsitzende Richter in seiner Urteilsverkündung erläuterte.

Die Staatsanwältin hatte in ihrem Plädoyer betont, dass der 51-Jährige über lange Zeit hinweg große Geldmengen einbehalten habe. Deshalb könne man bei ihm von einem Wiederholungstäter sprechen. „Kriminelles Handeln war Teil seines Geschäftskonzeptes“, sagte die Anklägerin über den Geschäftsmann, der in Nürnberg drei Taxiunternehmen führt.

Der 51-Jährige hatte zu Prozessbeginn vergangene Woche einen Großteil der Vorwürfe eingeräumt. Die Verfahrensbeteiligten verständigten sich daraufhin auf ein Höchststrafmaß von drei Jahren und sechs Monaten. „Zugunsten des Angeklagten spricht die Tatsache, dass er sich geständig gezeigt hat“, erläuterte der Richter das Urteil, dass geringfügig unter den Forderungen von Anklage und Verteidigung ausfiel.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess um Promi-Arzt Gsell: Fall bald endgültig zu den Akten gelegt?
Nürnberg - Der Antrag von Gsells Witwe Tatjana, das Verfahren erneut aufzurollen, wurde abgelehnt. Der Fall könnte innerhalb einer Woche endgültig zu den Akten gelegt …
Prozess um Promi-Arzt Gsell: Fall bald endgültig zu den Akten gelegt?
Das sind die beliebtesten Studiengänge in Bayern
Im Wintersemester 2017/2018 sind weitaus mehr Studenten in bayerischen Hochschulen eingeschrieben als im letzten Jahr. Ein Fach scheint dabei ganz besonders beliebt zu …
Das sind die beliebtesten Studiengänge in Bayern
100 Folgen Hubert und Staller: Das sind die besten Sprüche
Hubsi, Hansi, der Girwidz, die Sonja, der Riedl - echte Fans wissen sofort: Das sind die Kult-Figuren aus der ARD-Serie Hubert und Staller. Zur 100. Folge haben wir ihre …
100 Folgen Hubert und Staller: Das sind die besten Sprüche
Frühling im November, doch ein Experte rät von Bergtouren ab
Erst Schneeregen und Frost, jetzt Sonnenschein wie im Frühling: In dieser Woche wird es in weiten Teilen Bayerns noch einmal richtig warm. Von Ausflügen in die Berge rät …
Frühling im November, doch ein Experte rät von Bergtouren ab

Kommentare