Vergleich von 50 Städten

Stuttgart Deutschlands teuerste Taxi-Stadt

Stuttgart - Nirgendwo in Deutschland kostet Taxifahren mehr als in Stuttgart: Fast 20 Euro sind für sieben Kilometer fällig. Auch in bayerischen Städten kann ein Taxi teuer werden.

Taxifahren kostet in Stuttgart am meisten, Hamburg liegt auf dem zweiten und München erst auf dem achten Platz. Das berichtet das Magazin „Men's Health“ (13. März) in seiner neuesten Ausgabe. Die Redaktion hatte Daten des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbandes aus 50 deutschen Großstädten ausgewertet.

Eine Strecke von sieben Kilometern mit dem Taxi kostet in Stuttgart an Werktagen 18,50 Euro. Hamburg liegt als Nummer zwei bei 18,20 Euro, in München sind dafür 17,20 Euro fällig. Auf Platz 37 rangiert Augsburg mit 14,70 Euro, auf Platz 46 Nürnberg mit 13,70 Euro. Die günstigsten Taxi-Großstädte sind Kiel und Osnabrück auf den Plätzen 49 und 50. Dort kostet eine Fuhre auf der gleichen Strecke jeweils 13 Euro. Damit liegt der Preisunterschied zwischen Spitzenreiter Stuttgart und der günstigsten Taxi-Großstadt Osnabrück bei etwa 5 Euro. Berliner Taxifahrer verlangen ihren Fahrgästen auf sieben Kilometern 16,40 Euro ab.

Die Preise für Taxifahrten werden von den Kommunen festgelegt. Taxiunternehmen können lediglich Tarifänderungen beantragen. „In einer Stadt wie Stuttgart, die wirtschaftlich gut dasteht, wo Menschen einen recht hohen Lebensstandard haben, sind also auch die Taxifahrten entsprechend teuer“, sagte Thomas Grätz, Vorsitzender des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbandes, der „Men's Health“. Die Preise würden vor allem wirtschaftliche und soziale Verhältnisse der betreffenden Region widerspiegeln.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Staatsanwaltschaft plädiert auf lebenslang für Reichsbürger
Als „einen nicht unbegabten Schauspieler“ beschreibt Staatsanwalt Held den angeklagten Reichsbürger Wolfang P. Er fordert dessen lebenslange Haft wegen Mordes.
Staatsanwaltschaft plädiert auf lebenslang für Reichsbürger
35-Jährige vermisst: Hinweise auf Verbrechen liegen vor
Vor zwei Monaten ist eine 35-Jährige in Memmingen verschwunden. Die Frau ist vermutlich Opfer eines Verbrechens geworden. Die Polizei sucht nach Zeugen.
35-Jährige vermisst: Hinweise auf Verbrechen liegen vor
Abgerutscht: Rentner tot in Fluss gefunden
Als er am Mittwoch einen Spaziergang machte, rutschte der 78-jährige Senior am Flussufer ab und konnte sich nicht befreien. Erst einige Zeit später wurde er gefunden - …
Abgerutscht: Rentner tot in Fluss gefunden
Dieser Fund auf dem Wäscheständer führte zur Festnahme eines Paares
Wegen eines lauten Streits riefen Nachbarn eines niederbayerischen Paares die Polizei. Während die Beamten schlichteten, wurden sie auf den Wäscheständer in der Wohnung …
Dieser Fund auf dem Wäscheständer führte zur Festnahme eines Paares

Kommentare