Bayerns Schulen bekommen "Teamleiter"

München – Sogenannte „Teamleiter“, die man bisher vor allem aus Wirtschaftsunternehmen kennt, sollen die Direktoren an bayerischen Schulen entlasten.

Am Mittwoch wird sich der Ministerrat mit einem Gesetzentwurf befassen, der eine mittlere Führungsebene in den Schulen schaffen und so die Eigenverantwortung der Schulen stärken soll. Diese Lehrer sollen Weisungsbefugnis und Personalverantwortung haben und andere Lehrer beurteilen. Das Gesetz räume ihnen „Vorgesetzteneigenschaft“ ein, wie das Kultusministerium erläutert. Bislang haben etwa Realschulen keine mittlere Führungsebene. Künftig soll es je 14 Lehrer einen Teambetreuer geben, der zur Schulleitung zählt.  

dw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Nach den Berichten über Probleme mit Brennelementen im Atomkraftwerk Gundremmingen verlangten die Grünen eine Aufklärung über den Fall. Eine Gefährdung wurde …
Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
In einer Disco in Nürnberg kam es zunächst zu kleineren Rangeleien zwischen zwei Gruppen. Nachdem die Mitglieder dem dem Lokal verwiesen wurden, endete der Streit in …
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum
Besonders in ländlichen Regionen müssen werdende Mütter oftmals weite Wege für Ärzte und Hebammen zurücklegen. Die Staatsregierung will dem Problem jetzt ein Ende setzen.
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum
Großeinsatz im Klinikum Ingolstadt: Mehrere Verletzte nach Feuer
Am späten Montagabend kam es zu einem Großeinsatz in Ingolstadt: Bei einem Feuer im Klinikum mussten 24 Patienten evakuiert werden
Großeinsatz im Klinikum Ingolstadt: Mehrere Verletzte nach Feuer

Kommentare