Rauchentwicklung im Waggon

Technischer Defekt im Zug: Hundert Fahrgäste in Sicherheit gebracht

Wegen Rauchentwicklung in einer Regionalbahn haben etwa 100 Menschen in Neu-Ulm den Zug verlassen müssen.

Neu-Ulm - Verletzt wurde nach ersten Ermittlungen niemand, wie die Bundespolizei am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Die Bahn war auf dem Weg Richtung Memmingen, als nach bisherigen Erkenntnissen Mitarbeiter den Rauch beim Halt im Bahnhof Neu-Ulm bemerkten. Daraufhin alarmierten sie die Bundes- und Landespolizei sowie die Feuerwehr. Wahrscheinlich hatte ein Defekt in der Zusatzheizung der Regionalbahn den Rauch verursacht. Wegen des Vorfalls waren am Donnerstag mehrere Gleise in Neu-Ulm zeitweise gesperrt. Daher verspäteten sich einige Züge.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

78-Jährige wollte ausparken - und richtet immensen Schaden an
Sie wollte eigentlich nur ausparken. Doch dabei ist bei einer 78 Jahre alten Autofahrerin in Breitengüssbach im Landkreis Bamberg so einiges schief gelaufen.
78-Jährige wollte ausparken - und richtet immensen Schaden an
Gegen Baum geprallt - Autofahrer war nicht angeschnallt
Ein tragischer Unfall hat sich bei Reit im Winkl (Landkreis Traunstein) ereignet.
Gegen Baum geprallt - Autofahrer war nicht angeschnallt
20 Bordelle betroffen: Freudenhäuser müssen aus Landshut raus
Männer, die sich auf der Suche nach einer Prostituierten befinden, werden künftig nicht mehr in der Landshuter Altstadt fündig. Das Ordnungsamt möchte dem Treiben den …
20 Bordelle betroffen: Freudenhäuser müssen aus Landshut raus
78-Jähriger lässt Auto auf Gleisen stehen - und steigt aus
Eigentlich wollte ein 78-Jähriger nur über einen Bahnübergang in Miltenberg im Unterfranken fahren. Doch dann bemerkte er einen heran fahrenden Zug und traf eine …
78-Jähriger lässt Auto auf Gleisen stehen - und steigt aus

Kommentare