Was Alkohol alles anrichten kann

18-Jähriger zu Polizistin: "Sie können mir einen bl***n"

Wasserburg - Was Alkohol anrichten kann, zeigt dieses Beispiel: Ein 18-Jähriger zeigte Beamten nicht nur den Mittelfinger - er forderte eine Polizistin auch zu Oralverkehr auf.

Am Montagabend wurden zwei Polizeibeamte der Polizeiinspektion Wasserburg von einem 18-jährigen Edlinger beleidigt. Die Polizeibeamten überwachten gerade den Verkehr auf der Münchner Straße in Wasserburg, als ein vollbesetztes Fahrzeug am Dienstwagen der Polizei vorbeifuhr. Als einer der Insassen die Beamten sah, hob er seine Hand und zeigte ihnen erst mal seinen Mittelfinger.

Die Polizisten hielten das Fahrzeug natürlich an. Der besagte Insasse wurde gebeten, auszusteigen. Die Beamten merkten gleich, dass der Jugendliche alkoholisiert war. Auf Nachfrage, ob er mit einem Atemalkoholtest einverstanden sei, gab er an, dass die weibliche Polizeibeamtin "ihm gerne einen blasen könnte".

Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille.

Nur weil sich ein nicht alkoholisierter, vernünftiger Insasse des Autos bereiterklärte, für den ausfälligen Jugendlichen zu sorgen, sahen die Polizeibeamten von einer Gewahrsamnahme ab.

Und wieder einmal zeigt sich, was Polizeibeamten in ihrem täglichen Dienst erdulden müssen, während sie für das Wohl der Allgemeinheit arbeiten.

Den Edlinger erwarten nun zwei Anzeigen wegen Beleidigung.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chiemsee Summer zu spät evakuiert? Veranstalter wehrt sich
Das heftige Unwetter sorgte am Freitagabend beim Chiemsee Summer Festival für Chaos. Wurde das Festival zu spät abgesagt? Der Veranstalter wehrt sich in einer …
Chiemsee Summer zu spät evakuiert? Veranstalter wehrt sich
Filmreifer Unfall auf der Autobahn - 26.000 Euro Schaden
Eine 28-Jährige streifte - vermutlich wegen Sekundenschlafs - mit ihrem Wagen einen Tanklaster. Was dann geschah, ist filmreif. 
Filmreifer Unfall auf der Autobahn - 26.000 Euro Schaden
Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände
Bereits seit dem 17. Juli wurde ein Patient der Bezirkskliniken Mittelfranken in Ansbach vermisst. Am 29. Juli wurde dann - eher zufällig - die Leiche gefunden.
Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände
Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden
Wochenlang hielt dieser Fall die Polizei in Atem: Die junge Mutter Lisa H. (20) galt zunächst als vermisst, bis ihre Leiche in einem Plastiksack gefunden wurde. Nun …
Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden

Kommentare