+
Die Tegelbergbahn soll am Montag wieder in Betrieb gehen.

Tegelbergbahn geht wieder in Betrieb

Schwangau - Nachdem mehrere Fahrgäste 17 Stunden in einer Gondel der Tegelbergbahn eingesperrt waren, soll die Bergbahn am heutigen Montag ihren Betrieb wieder aufnehmen.

Lesen Sie dazu auch:

17 Stunden eingesperrt: So war's in der Kabine

Gleitschirmflieger war BR-Reporter

Nach dem Gleitschirmunfall im bayerischen Allgäu soll die Tegelbergbahn ab Montag wieder in Betrieb gehen. Das kündigte der Betreiber auf seiner Internetseite an. Nachdem der Gleitschirm entfernt wurde, hatte der TÜV am Sonntag die Seile der Bahn überprüft. 

Beim Gleitschirmunglück am Tegelberg in Schwangau haben 19 Fahrgäste die Nacht zum Samstag in der über einer Felswand feststeckenden Bergbahnkabine verbracht. “Die Leute haben schnell Vertrauen gefasst“, sagt der 37-jährige Gondelführer Jörg Mähr, der von Beruf Polizeibeamter und seit 17 Jahren bei der Bergbahn als Aushilfe tätig ist. Ein Abseilen war nicht infrage gekommen. Nur über Funk hatte der Gondelführer gehört, dass die Tandemflieger gerettet worden seien. Aber der Versuch, die Spezialschnüre des Gleitschirms vom Hubschrauber aus zu zerschneiden und die Bergbahnseile wieder frei zu legen, scheiterte.

dpa/dapd

Große Evakurierung am Tegelberg

Große Evakurierung am Tegelberg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Eine 21 Jahre alte Frau ist bei einem Verkehrsunfall im oberfränkischen Goldkronach (Landkreis Bayreuth) ums Leben gekommen.
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Bei einem Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf in Mittelfranken ist am Montag nach ersten Informationen der Polizei ein Mensch verletzt …
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Eine Andeutung von Reinhard Marx wurde als Öffnung der katholischen Kirche beim Thema Homosexualität gedeutet. Auf der Bischofskonferenz stellt er das anders dar.
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive
Aus dem Vermögen der katholischen Diözese Eichstätt fließen Millionen in ungesicherte Darlehen nach Amerika. Was tun? Die katholische Kirche will Umdenken.
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive

Kommentare