+
Markus Hönle bei der ersten Klapprad-WM.

100 Teilnehmer freuen sich auf Klapprad-WM

Pfronten - Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr wird am Breitenberg in Pfronten an diesem Sonntag die zweite Berg-Weltmeisterschaft auf Klapprädern ausgetragen.

Rund 100 Klapprad-Fahrer aus allen Teilen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz werden zu diesem ungewöhnlichen Rennen im Ostallgäu erwartet. Nach Angaben des Organisators Hannes Zacherl vom Freitag dürfen bei diesem Wettbewerb nur die originalen Modelle aus den 70er Jahren teilnehmen. Da diese nur einen Gang haben, werden die Teilnehmer ihre Klappräder über manche Streckenabschnitte wohl schieben oder tragen müssen. “Das wird richtig anstrengend“, ist er überzeugt.

Von der Talstation der Breitenbergbahn aus müssen die Teilnehmer etwa 6 Kilometer und 640 Höhenmeter zurücklegen. Zurück ins Tal gelangen die Fahrer aus Sicherheitsgründen mit der Bergbahn. Die Premiere der Klapprad-WM im vergangenen Jahr war laut Zacherl ein Riesenerfolg. “Es ist toll, auf welche Resonanz so eine abgedrehte Idee stößt. Das zeigt, dass die Leute mit ganz einfachen Geschichten in erster Linie Spaß haben wollen.“ Manche Klapprad-Fahrer waren im Vorjahr in lustigen Faschingskostümen oder Dirndln gestartet. Die Veranstalter sind gespannt, was sich die Teilnehmer diesmal einfallen lassen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen

Kommentare