+
Am Teisenberg wurde eine junge Frau von einer Lawine begraben. (Symbolbild)

Zahlreiche Helfer im Einsatz

Lawinen-Rettung nimmt tödliches Ende - Junge Frau am Teisenberg gestorben

  • schließen

Lawinen-Drama in den oberbayerischen Alpen: Am Teisenberg war eine junge Frau stundenlang unter Schnee begraben. Sie wurde gefunden, überlebte aber nicht.

Update, Sonntag, 6. Januar, 11 Uhr: Nach dem tödlichen Lawinenunglück am Samstag am Teisenberg ist auch am Sonntag allerhöchste Vorsicht geboten. Der Lawinenwarndienst Bayern teilt mit: „Es herrscht große Lawinengefahr in den bayerischen Alpen. Das Hauptproblem stellt die enorme Auflast des Neuschnees auf die instabile Altschneedecke dar.“ Und weiter: „Aus neuschneereichen und triebschneebeladenen Einzugsgebieten aller Expositionen ist mit der Selbstauslösung von Lockerschnee- und Schneebrettlawinen zu rechnen, die in der Sturzbahn auf tiefere Schichten durchschlagen und damit große Ausmaße erreichen können. Exponierte Verkehrswege können betroffen sein.“

Lesen Sie auch: Schneechaos in Bayern - Baum stürzt auf Zug

Tödliche Lawine am Teisenberg: Die dramatischen Vorfälle am Samstag

Update 21.28 Uhr:  Die Frau war mit einer  Tourengehergruppe unterwegs, sagte ein Polizeisprecher. Die übrigen Menschen in der Gruppe wurden nicht von der Lawine erfasst.

Lesen Sie auch: Drei Deutsche bei Lawinenabgang in Österreich getötet

Update 20 Uhr: Wie die Polizei meldet, ist die Frau verstorben. Ein Notarzt führte vor Ort Reanimationsmaßnahmen durch, die jedoch erfolglos blieben. Es handelt sich um eine 20-Jährige aus einer Gemeinde im Landkreis Berchtesgadener Land. Die übrigen Begleiter der Verstorbenen, eine Tourengehergruppe, wurden nicht von der Lawine erfasst. Sie befinden sich in Sicherheit. 

Erste Meldung zur Lawine am Teisenberg

Inzell - Das heftige Winterwetter wäre am Samstag in den oberbayerischen Alpen offenbar beinahe einer Frau zum tödlichen Verhängnis geworden: Wie die Polizei mitteilt, war sie um kurz nach 16 Uhr am Teisenberg nahe der auf rund 1.300 Meter Höhe gelegenen Stoißer Alm von einer Lawine verschüttet worden.

Retter von Bergwacht, Bayerischem Rotem Kreuz und der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei eilten zum Unglücksort und nahmen die Suche auf. Trotz großen Aufwands konnte die Frau den Angaben zufolge erst gegen 18 Uhr gefunden und geborgen werden. Ein Notarzt habe sich in der Folge um das Lawinenopfer gekümmert, heißt es.

Nähere Angaben zum Unglückshergang konnte die Polizei auf Anfrage von Merkur.de am Samstagabend zunächst nicht machen. Experten warnten am Samstag vor hoher Lawinengefahr in den bayerischen Alpen.

Alle Informationen zum heftigen Wintereinbruch in Bayern erhalten Sie laufend in unserem News-Ticker.

Das Schnee-Chaos könnte Dienstagnacht neu eskalieren, lesen Sie hier alles über die Lage.

Lesen Sie auch bei Merkur.de*:

Auf Disko-Heimweg von Auto erfasst: Junge Frau für hirntot erklärt - Verursacher fährt einfach weiter

Eine junge Frau (23) wurde am Sonntagmorgen in Aschau im Chiemgau von einem Fahrzeug erfasst und dabei so schwer verletzt, dass sie später in einer Klinik für hirntot erklärt wurde.

Dramatische Rettung in Penzberg: Pferd liegt hilflos in eiskaltem Wassergraben

Kurz nach 06.30 Uhr am Sonntagmorgen wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Penzberger Feuerwehr zu einer Großtierrettung gerufen

Schrecklicher Unfall nach Wintereinbruch: 19-Jähriger stirbt

Bei winterlichen Straßenverhältnissen hat sich auf der B472 ein schlimmer Unfall ereignet. Ein 19-Jähriger starb, zwei weitere junge Menschen wurden schwer verletzt. 

fn

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion

Meistgelesene Artikel

Messer-Attacke in Nürnberg: Fall ruft böse Erinnerungen wach - Anwohner berichten von großer Unruhe
Nach der Messerattacke auf eine Frau in Nürnberg am Sonntagmorgen hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.
Messer-Attacke in Nürnberg: Fall ruft böse Erinnerungen wach - Anwohner berichten von großer Unruhe
Vermieter lässt Hunde im Garten frei - Vater und zwei Kinder teils schwer verletzt
Drei Schäferhunde haben in einem Garten Kleinkinder attackiert und schwer verletzt. Der Vater ist sofort dazwischen gegangen - und wurde selbst angegriffen. Ein …
Vermieter lässt Hunde im Garten frei - Vater und zwei Kinder teils schwer verletzt
Mit Auto zusammengestoßen: Radfahrer stirbt nach Unfall - Ermittler stehen vor Rätsel
Nach dem Zusammenstoß mit einem Auto in Bamberg ist ein Radfahrer im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen.
Mit Auto zusammengestoßen: Radfahrer stirbt nach Unfall - Ermittler stehen vor Rätsel
Mordfall Peggy Knobloch: Bringt neues Foto endlich die Wahrheit ans Licht?
Der dringend Tatverdächtige im Mordfall Peggy Knobloch wurde an Heiligabend aus der Haft entlassen. Nun könnte ein neues Foto die Wende bringen.
Mordfall Peggy Knobloch: Bringt neues Foto endlich die Wahrheit ans Licht?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion