+
Der Hubschrauber stürzte mitten in einen Wald.

Teisendorf: Hubschrauber abgestürzt - vier Tote

Teisendorf - In der Nähe von Teisendorf (Landkreis Berchtesgadener Land) ist ein Hubschrauber mit vier Menschen an Bord abgestürzt. Alle Insassen kamen dabei ums Leben.

 Inzwischen sind neben Rettungskräften auch Sachverständige am Unfallort, um die Absturzursache zu ermitteln. Die Identität der getöten Passagiere und des Piloten blieb zunächst unklar. Es hieß lediglich, es handele sich um zwei Männer und zwei Frauen.

Der private Hubschrauber war auf dem Weg von Augsburg nach Salzburg, wie die Polizei in Rosenheim der Nachrichtenagentur dpa sagte. Bei Teisendorf, südlich der Autobahn München-Salzburg (A 8), hätten Bewohner einer Ortschaft gegen 17.15 Uhr zunächst einen lauten Knall vernommen, bis klar war, dass es sich um einen Absturz handelte. „Der Hubschrauber ist am Boden in Brand geraten“, sagte ein Polizeisprecher in Rosenheim.

Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass der Hubschrauber vom Typ Robinson R 44 in einem Waldstück Bäume streifte und danach abstürzte. Es gibt Hinweise, wonach der Pilot durch plötzlich auftretenden Nebel die Orientierung verlor. Bei dem Fluggerät handelt es sich um einen aus Österreich stammenden Miet-Hubschrauber.

Bilder vom Unglücksort

Vier Tote bei Hubschrauberabsturz - Bilder vom Unglücksort

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Nachdem 17 Autos auf der A 73 ineinander gefahren sind, mussten 18 verletzte Personen behandelt werden. Die Fahrbahn war für mehrere Stunden gesperrt.
Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Kanalarbeiter wird von Zug erfasst - und getötet
Zu einem schrecklichen Unfall kam es am Dienstagmorgen in Regensburg: ein Arbeiter wurde von einem Zug erfasst und getötet.
Kanalarbeiter wird von Zug erfasst - und getötet
Frau konnte nach Notruf nicht gerettet werden - Regensburger Kripo ermittelt
Am Montagabend haben Polizisten eine regungslose Frau in ihrer Wohnung gefunden. Jetzt konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden.
Frau konnte nach Notruf nicht gerettet werden - Regensburger Kripo ermittelt
Mordprozess: Muslim erstach Frau - weil sie zum Christentum konvertierte
Vor einem Supermarkt hatte ein 30-Jähriger im vergangenen Jahr eine zum Christentum konvertierte Frau niedergestochen. Jetzt steht er vor Gericht.
Mordprozess: Muslim erstach Frau - weil sie zum Christentum konvertierte

Kommentare