Betroffen ist ganz Bayern

Telekom: Callcenter-Mitarbeiter streiken am Dienstag

München - Die Gewerkschaft Verdi hat Mitarbeiter der Telekom in ganz Bayern am Dienstag zu Streiks aufgerufen. Rund 380 Beschäftigte im Kundenservice und Vertrieb wollen ganztägig die Arbeit ruhen lassen.

Betroffen sind nach Angaben von Verdi vor allem die Standorte Schweinfurt, Nürnberg, Weiden und Augsburg.

Am selben Tag gehen in Bonn die Tarifverhandlungen in eine neue Runde. Die Gewerkschaft fordert von der Telekom unter anderem fünf Prozent mehr Lohn und den vertraglichen Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen. Die Telekom hatte zuletzt angeboten, die Gehälter in zwei Schritten und über zwei Jahre um 2,8 Prozent anzuheben. „Das war bis jetzt meilenweit von unserer Forderung entfernt“, sagte Landesarbeitskampfleiter Helmut Doser.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare