Betroffen ist ganz Bayern

Telekom: Callcenter-Mitarbeiter streiken am Dienstag

München - Die Gewerkschaft Verdi hat Mitarbeiter der Telekom in ganz Bayern am Dienstag zu Streiks aufgerufen. Rund 380 Beschäftigte im Kundenservice und Vertrieb wollen ganztägig die Arbeit ruhen lassen.

Betroffen sind nach Angaben von Verdi vor allem die Standorte Schweinfurt, Nürnberg, Weiden und Augsburg.

Am selben Tag gehen in Bonn die Tarifverhandlungen in eine neue Runde. Die Gewerkschaft fordert von der Telekom unter anderem fünf Prozent mehr Lohn und den vertraglichen Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen. Die Telekom hatte zuletzt angeboten, die Gehälter in zwei Schritten und über zwei Jahre um 2,8 Prozent anzuheben. „Das war bis jetzt meilenweit von unserer Forderung entfernt“, sagte Landesarbeitskampfleiter Helmut Doser.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare