+
Die angebliche Tellermine

„Tellermine“ war nur Schirmständer

Augsburg - "Bombenalarm" in Augsburg! Doch am Ende entpuppte sich alles nur als falscher Alarm.

Die Berufsfeuerwehr war am Dienstagmorgen gerufen worden: Bei Bauarbeiten hatten Arbeiter eine angebliche Tellermine in 30 Zentimetern Tiefe entdeckt. Die Stelle wurde großräumig abgesperrt, die Straße gespert, der Kampfmittelräumdienst aus München gerufen.

Die Experten gaben jedoch schnell Entwarnung: Die „Tellermine“ war nur ein alter, verrosteter Schirmständer.

mm

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Nach einem blutigen Familiendrama in Lindau am Bodensee muss eine 27 Jahre alte Frau in die Psychiatrie. Sie soll ihre 85 Jahre alte Großmutter am Freitagabend erstochen …
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin
Er wollte seinen rollenden Wagen stoppen, doch dabei ist ein Mann aus dem Landkreis Freising gestorben. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner Partnerin.
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin

Kommentare