Kinder entdecken sie

Tellermine aus Zweitem Weltkrieg gesprengt

Erlangen - Eine Tellermine aus dem Zweiten Weltkrieg ist in Erlangen gesprengt worden. Drei elf und zwölf Jahre alte Jungen hatten den stark verwitterten, einem Brotlaib ähnelnden Gegenstand gefunden.

Die Mine lag demnach auf einer Wiese im Naturschutzgebiet Exerzierplatz. Ein Sprengmeister des Kampfmittelbeseitigungsdienstes machte die Waffe am Dienstagmorgen unschädlich.

Die Fundstelle wurde dafür in einem Radius von etwa 100 Metern abgesperrt. Evakuierungen waren nicht nötig, weil die Mine rund 150 Meter von den nächsten bewohnten Gebäuden entfernt lag.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie
Zwei junge Tiroler lieferten sich am Sonntagabend ein Autorennen durch Rosenheim. Sie rasten mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt.
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie

Kommentare