+
Die Kühltürme des Atomkraftwerks Temelin in Tschechien

Dichtungspanne in tschechischem AKW

Prag - Im tschechischen AKW Temelin an der Grenze zu Bayern ist es zu einem Zwischenfall gekommen. In der Wasserstoffkühlung eines Stromgenerators sei eine fehlerhafte Dichtung entdeckt worden.

Das teilte der Sprecher des Kraftwerks, Marek Svitak, am Montag mit. Die Dichtung trenne den Wasserstoff von einem unter Strom stehenden elektrischen Leiter. Für die Reparatur im nicht-nuklearen Bereich sollte Block I am Abend für drei Tage abgestellt werden.

Der Reaktor war erst am Freitag nach einem geplanten Brennelemente-Wechsel wieder ans Netz gegangen. Bei Belastungstests mit 80-prozentiger Leistung wurde der Fehler nun entdeckt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Nach den Berichten über Probleme mit Brennelementen im Atomkraftwerk Gundremmingen verlangten die Grünen eine Aufklärung über den Fall. Eine Gefährdung wurde …
Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
In einer Disco in Nürnberg kam es zunächst zu kleineren Rangeleien zwischen zwei Gruppen. Nachdem die Mitglieder dem dem Lokal verwiesen wurden, endete der Streit in …
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum
Besonders in ländlichen Regionen müssen werdende Mütter oftmals weite Wege für Ärzte und Hebammen zurücklegen. Die Staatsregierung will dem Problem jetzt ein Ende setzen.
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum
Großeinsatz im Klinikum Ingolstadt: Mehrere Verletzte nach Feuer
Am späten Montagabend kam es zu einem Großeinsatz in Ingolstadt: Bei einem Feuer im Klinikum mussten 24 Patienten evakuiert werden
Großeinsatz im Klinikum Ingolstadt: Mehrere Verletzte nach Feuer

Kommentare