Trauriger Rekord

Tempo 100 erlaubt: Mann mit 172 geblitzt

Oberschneiding - Einen traurigen Rekord hat ein Autofahrer in Niederbayern aufgestellt. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle war der Mann 72 Stundenkilometer zu schnell unterwegs.

Der Mann war am Dienstag bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Bundesstraße 20 bei Oberschneiding (Landkreis Straubing-Bogen) mit 172 Stundenkilometern geblitzt worden, erlaubt war Tempo 100, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Fahrer muss mit einem Bußgeld in Höhe von 600 Euro, einem Fahrverbot von drei Monaten sowie zwei Punkten im Fahreignungsregister in Flensburg rechnen. Insgesamt waren bei der gut dreistündigen Kontrolle 44 Fahrer zu schnell unterwegs. Gegen 24 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, 20 müssen mit einer Verwarnung rechnen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opposition deckt auf: 630 Tonnen Kerosin über Bayern abgelassen
Immer wieder müssen Flugzeuge über Bayern Treibstoff ablassen, um in kritischen Situationen ihr Gewicht zu verringern. Die SPD kritisiert, dass es kaum Daten zu solchen …
Opposition deckt auf: 630 Tonnen Kerosin über Bayern abgelassen
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden

Kommentare