Tests für Schweinegrippe-Impfstoff gestartet

München/Würzburg - In Bayern haben die Tests eines Impfstoffs gegen die Schweinegrippe begonnen.

Am Montag wurde das Medikament Probanden am Klinikum der Universität München gespritzt, wie ein Sprecher bestätigte. Am zweiten bayerischen Teststandort, dem Krankenhaus Juliusspital in Würzburg, war die Studie bereits am Samstag angelaufen. In München sollen in den kommenden zwölf Monaten bis zu 400 Menschen den Impfstoff testen. Erste Ergebnisse werden in 43 Tagen erwartet. Dann könne entschieden werden, ob ein sogenanntes beschleunigtes Zulassungsverfahren beantragt und der Impfstoff schnell auf den Markt gebracht werden könne, sagte der Sprecher.

dpa

Meistgelesene Artikel

Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Feuer hat in Gersthofen (Kreis Augsburg) eine Lager- und Fabrikhalle stark beschädigt.
Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Nach der Katastrophe in Genua ist nun klar: Auch der Großteil der Brücken an Fernstraßen im Freistaat muss nach Angaben des Bauministeriums saniert werden. 
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner

Kommentare