+
Ein Bagger wie dieser wurde in Donauwörth gestohlen.

Teurer Bagger geklaut

Donauwörth - Mit einer ziemlich großen Baumaschine haben sich unbekannte Diebe in Donauwörth aus dem Staub gemacht. Der Bagger ist mehr als 100.000 Euro wert.

Freitagmorgen gegen 6.45 Uhr stellten Mitarbeiter des Kieswerks fest, dass vom Betriebsgelände ein Radlader entwendet wurde. Das Fahrzeug im Wert von mehr als 100.000 Euro war von unbekannten Tätern gestartet und vom Firmengelände weggefahren worden. Zunächst wurde der Radlader in Richtung Donau bewegt. Anschließend fuhr der Dieb damit ca. 500 m am Donauufer entlang bis zur Kläranlage. Dort wurde der Donaudamm überquert und das Fahrzeug in die Kleingartenanlage am Weichselwörth chauffiert.

Auf dem Parkplatz der Kleingartenanlage stand offensichtlich ein Tieflader bereit, auf den die Baumaschine zum Weitertransport verladen wurde. Der Radlader der Marke Liebherr, Typ L556, ist gelb.

Die Fahndung nach der entwendeten Baumaschine verlief bisher negativ.

Meistgelesene Artikel

Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr

Kommentare