+
Gleich zwei Pizzen genehmigte sich der offenbar hungrige Einbrecher. 

Kurioses Verbrechen 

Einbrecher backt sich zwei Pizzen - macht vollgefressen aber einen Fehler

Ein Unbekannter ist in Oberfranken in eine geschlossene Gaststätte eingedrungen.

Thierstein - Dort hat er sich zwei Pizzen gebacken, einen Kaffee gemacht und einen Cognac getrunken. Danach suchte der Täter durch ein Fenster das Weite, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Aufgeflogen war das Ganze am Donnerstagabend während einer Theaterprobe in Thierstein (Landkreis Wunsiedel). Anwesende bemerkten Essensgeruch und wurden stutzig, weil die Gaststätte im selben Gebäude zur Zeit Urlaub hat. Die Zeugen sahen sich im Lokal um und riefen die Polizei. 

Die hat vielleicht schon einen Hinweis auf den Einbrecher: Der Mann habe wohl in Hektik ein Fahrrad stehengelassen. Möglicherweise wäre ihm radeln mit seinem vollen Magen zu anstrengend gewesen? 

Auch dieser Fall ist kurios: Als eine Frau aus Oberhausen von einem Auslandsaufenthalt in ihre Wohnung zurückkommen wollte, wohnten plötzlich andere Menschen in ihrem Zuhause.

mag/dpa

Meistgelesene Artikel

Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Weil ihr Ex-Freund sie bedrohte, rief eine Frau aus Fürth die Polizei. Doch als die Beamten versuchten, den 24-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen, wurde er aggressiv.  
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Auf der Gegenfahrbahn: Autofahrerin verursacht Unfall und verletzt drei Kinder 
Aus ungeklärter Ursache geriet eine 46-jährige Autofahrerin in der Nähe von Forchheim auf die Gegenfahrbahn. Dabei verletzte sie unter anderem drei Kinder.  
Auf der Gegenfahrbahn: Autofahrerin verursacht Unfall und verletzt drei Kinder 
Polizisten dürfen umsonst mit Bus und Bahn fahren - trauriger Anlass ist ein Münchner Fall
Schon seit 2009 gibt es in Bayern die Regelung, dass Polizisten kostenlos mit Bus und Bahn fahren dürfen. Anlass für die Regelung war ein tragischer Fall in München.
Polizisten dürfen umsonst mit Bus und Bahn fahren - trauriger Anlass ist ein Münchner Fall

Kommentare