Tier scheut

Pferd schleift Frau 150 Meter mit

Von einem Pferd ist eine Frau in Niederbayern rund 150 Meter hinter sich hergeschleift worden. Es scheute und ging plötzlich durch.

Thurmansbang - Die 27-Jährige hatte das Tier an einer Leine geführt, als es plötzlich scheute und durchging, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Vor Schreck habe sie die Leine nicht losgelassen, sei zu Fall gekommen und vom Pferd mitgerissen worden. Die Frau erlitt bei dem Unfall in Thurmansbang (Landkreis Freyung-Grafenau) Prellungen und Schürfwunden. Sie kam am Donnerstag zur Beobachtung in ein Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa / Felix Kästle

Meistgelesene Artikel

Familien-Schicksal rührt zu Tränen - ganzer Landkreis hilft jetzt mit
Eine Familie aus der Oberpfalz wird von dem völlig unerwarteten Tod der jungen Mutter zerrissen. Ein ganzer Landkreis setzt sich jetzt in Bewegung, um zu helfen.
Familien-Schicksal rührt zu Tränen - ganzer Landkreis hilft jetzt mit
Deutschlands erster Weihnachtsmarkt öffnet heute in Bayern - irre Aktion zum Start
Am Donnerstag eröffnet der erste Weihnachtsmarkt Deutschlands. Für Mutige, die in Badekleidung kommen, haben sich die Veranstalter etwas Besonderes ausgedacht.
Deutschlands erster Weihnachtsmarkt öffnet heute in Bayern - irre Aktion zum Start
Autofahrer sichtet „Tiger“ im Bayerischen Wald - das sagt die Polizei
Ein Autofahrer meldete der Polizei Zwiesel, dass er an der Bundesstraße 11 einen Tiger gesehen habe. Die Polizei hat jedoch eine ganz andere Theorie.
Autofahrer sichtet „Tiger“ im Bayerischen Wald - das sagt die Polizei
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
Der Verteidiger des Regensburger Oberbürgermeisters Joachim Wolbergs hat zum Auftakt des zweiten Prozesses gefordert, das Verfahren einzustellen. Das wird jedoch nicht …
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag

Kommentare