Meteorologen warnen vor Hochwasser in Bayern

Berlin - Tief Otto bringt heute Starkregen über Deutschland. Für Baden-Württemberg und Bayern hat der Wetterdienst "wetter.net" eine Hochwasser-Warnung herausgegeben.

Die Wetterwarnung gilt ab 19 Uhr am heutigen Dienstag für Baden-

Württemberg und Bayern für 24 Stunden. Wie Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal "wetter.net" erklärt, ist besonders das westliche Bayern betroffen, unter anderem Dachau, Pfafffenhofen und Fürstenfeltbruck. Bis Mittwochabend sollen hier 50 bis 80 Liter Niederschlag pro Quadratmeter herunterkommen.  Ob auch in Ostdeutschland die Gefahr von Überschwemmungen besteht, ist schon schwieriger zu erfassen. Denn beim Tief Otto handelt es sich um eine so genannte Vb-Wetterlage, die nur schwer eingeschätzt werden kann. 

Das Tief zieht von Italien über die Alpen Richtung Polen. Dabei saugt es feuchte Luft aus dem Mittelmeerraum an. Diese Feuchtigkeit kann dann ausregnen. Diese Wetterlage wird das Wetter in Deutschland noch mindestens bis Freitagnachmittag beeinflussen, sagt Jung.

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

„Die möglichen Regenmengen können zu einem raschen Anstieg von Bächen und kleinen Flüssen führen", erklärt Jung. "Aber auch ein steigender Grundwasserpegel kann Probleme bereiten. Die großen Flüsse Oder und Elbe sind momentan noch nicht sonderlich gut gefüllt und können einiges an Wasser aufnehmen." Sollten die bisher berechneten Regenmengen jedoch tatsächlich so eintreten, kann es auch dort kritisch werden.

Und was ist mit dem Rest des Sommers? Bis Ende Juli ist laut den Meteorologen weiterhin kein stabiles Sommerhoch in Sicht.  Allerdings wird es in der letzten Juliwoche und ersten Augustwoche langsam wieder wärmer. Dann sind auch wieder in Deutschland Werte von 30 Grad und mehr möglich.

sr

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niederbayer lernt Frauen über Dating-App „Lovoo“ kennen - und soll beide am selben Tag vergewaltigt haben
Was als Flirt begann endete für zwei Frauen in einem Martyrium: Ein 34-Jähriger soll sie missbraucht haben. 
Niederbayer lernt Frauen über Dating-App „Lovoo“ kennen - und soll beide am selben Tag vergewaltigt haben
Wintereinbruch in München und Umland: Schnee, Regen und Glätte legen Verkehr lahm
Der deutsche Wetterdienst warnte am Montagmorgen vor überfrierender Nässe und Glatteis in München und den angrenzenden Landkreisen. Das Chaos war perfekt.
Wintereinbruch in München und Umland: Schnee, Regen und Glätte legen Verkehr lahm
Polizei steht vor Rätsel: Fahrer steigt mitten auf A9-Brücke aus - und stürzt 40 Meter in den Tod
Eine verhängnisvolle Kette von Ereignissen sorgte für eine Tragödie auf der A9. Ein 33-Jährige stürzte von einer Autobahnbrücke. 
Polizei steht vor Rätsel: Fahrer steigt mitten auf A9-Brücke aus - und stürzt 40 Meter in den Tod
Kritische Lawinengefahr in den Alpen: Warnzentralen schlagen Alarm
Am Sonntag kam es zu drei gefährlichen Lawinenabgängen. Ein 30-Jähriger erlag infolgedessen seinen Verletzungen. Am Montag herrscht weiter große Lawinengefahr in den …
Kritische Lawinengefahr in den Alpen: Warnzentralen schlagen Alarm

Kommentare