Tiefer Schlaf: Busfahrer verursacht Unfall

Leipheim/Kempten - Ein übermüdeter Busfahrer aus Belgien hat am Samstagmorgen einen Unfall auf der Autobahn 8 bei Leipheim (Landkreis Günzburg) verursacht. Die Polizei wollte er aber nicht rufen.

Wie die Polizei mitteilte, schlief der 54-Jährige nach eigenen Angaben auf der Strecke Richtung München ein, der Bus kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Erst nachdem er rund 200 Meter auf dem Grünstreifen gefahren war und fünf Leitpfosten sowie ein Verkehrsschild umgemäht hatte, lenkte der Fahrer seinen Doppelstockbus wieder auf die Fahrbahn zurück. Er verständigte aber nur die Halterfirma in Belgien, Zeugen riefen die Polizei. Bei dem Unfall wurden acht Menschen leicht verletzt. Die 47-köpfige Reisegruppe musste in einen Ersatzbus umsteigen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skifahrer fährt gegen Absperrzaun und verletzt sich schwer
Am Rande eines Skirennens im Skigebiet Sudelfeld in Oberbayern hat es am Sonntag einen Unfall gegeben. Ein Mann war aus noch unbekannter Ursache gegen einen Absperrzaun …
Skifahrer fährt gegen Absperrzaun und verletzt sich schwer
Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Ein 55-jähriger Mann hat sich bei der Gartenarbeit in Unterfranken schwer verletzt. Ein morscher Ast wurde dem Mann zum Verhängnis. 
Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Mit einem Küchenmesser hat eine 34 Jahre alte Frau ihren Ex-Freund in Nürnberg schwer verletzt. Der 38-Jährige schwebt in Lebensgefahr.
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Drei betrunkene Männer haben sich ohne Einladung Zutritt zu einer Studentenparty in Augsburg verschafft und unvermittelt auf die Feiernden eingeschlagen.
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt

Kommentare