Tiefer Schlaf: Busfahrer verursacht Unfall

Leipheim/Kempten - Ein übermüdeter Busfahrer aus Belgien hat am Samstagmorgen einen Unfall auf der Autobahn 8 bei Leipheim (Landkreis Günzburg) verursacht. Die Polizei wollte er aber nicht rufen.

Wie die Polizei mitteilte, schlief der 54-Jährige nach eigenen Angaben auf der Strecke Richtung München ein, der Bus kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Erst nachdem er rund 200 Meter auf dem Grünstreifen gefahren war und fünf Leitpfosten sowie ein Verkehrsschild umgemäht hatte, lenkte der Fahrer seinen Doppelstockbus wieder auf die Fahrbahn zurück. Er verständigte aber nur die Halterfirma in Belgien, Zeugen riefen die Polizei. Bei dem Unfall wurden acht Menschen leicht verletzt. Die 47-köpfige Reisegruppe musste in einen Ersatzbus umsteigen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand im Klinikum Augsburg löst Großeinsatz aus
In der Nacht zum Donnerstag löste ein Schwelbrand im Klinikum Augsburg einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Die Brandursache ist erstaunlich. 
Schwelbrand im Klinikum Augsburg löst Großeinsatz aus
Vorfahrt genommen - Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß
Ein Autofahrer hatte am Mittwochabend beim Linksabbiegen einen Motorradfahrer übersehen. Es kam zum Zusammenstoß - der Motorradfahrer starb noch an der Unfallstelle. 
Vorfahrt genommen - Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß
Staatsforsten stoppen Einschlag von Nadelholz
Nach den zurückliegenden Unwettern wollen die Bayerischen Staatsforsten kein Nadelholz mehr fällen. Doch eine Sorte Holz ist davon ausgenommen. 
Staatsforsten stoppen Einschlag von Nadelholz
Fiese Nummer: Bayernfan klaut kleinem Mädchen signiertes Trikot
Dieser dreiste Dieb hat zwar keinem Kind den Lolli geklaut, dafür aber einem 12-Jährigen Mädchen ein signiertes Trikot ihres Herzens-Vereins. Die Polizei sucht nach dem …
Fiese Nummer: Bayernfan klaut kleinem Mädchen signiertes Trikot

Kommentare