Tierdrama in Mühldorf: Leidender Schwan erschossen

Mühldorf am Inn - Die Feuerwehr versuchte noch den Schwan zu retten - vergeblich. Ein Jäger beendete sein Leiden. Das ganze Tier-Drama:

Leidender Schwan erschossen

Die Feuerwehr aus Mühldorf am Inn wurde Dienstagmittag zu einer Tierrettung an den Inn gerufen. Eine Spaziergängerin hatte einen Schwan mit einem Angelhaken mit drei Zacken (Drilling) im Maul gesehen. Die Feuerwehrler versuchten noch den Schwan einzufangen. Das misslang. Am Ende musste ein Jäger gerufen werden. Der erschoss das Tier. Ein Rettungsschwimmer der Feuerwehr holte den Schwan aus dem Wasser. Am Land wurde festgestellt, dass der Schwan den Haken bereits geschluckt hatte und daran jämmerlich eingegangen wäre.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Männer retten ältere Frau vom Gleis
Das schnelle Handeln zweier junger Männer hat einer 81-jährigen Frau vermutlich das Leben gerettet. Sie war zuvor beim Überqueren der Bahngleise gestürzt.
Junge Männer retten ältere Frau vom Gleis
Sieben Verletzte bei Wohnungsbrand in Landshut
Bei einem Wohnungsbrand im niederbayerischen Landshut sind sieben Menschen verletzt wurden. Der Auslöser des Brandes ist bisher noch nicht gefunden worden.
Sieben Verletzte bei Wohnungsbrand in Landshut
Pferdekutsche kippt um - zwei Schwerverletzte
Bei einem Unfall einer Pferdekutsche wurden ein Mann und eine Frau schwer verletzt. Sie wurden mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.
Pferdekutsche kippt um - zwei Schwerverletzte
Oberbayer freut sich über Lotto-Millionengewinn
In Oberbayern kann sich ein Lotto-Spieler freuen: Beim Spiel 6 aus 49 hatte der Glückspilz sechs richtige - und hat damit eine beachtliche Summe gewonnen.
Oberbayer freut sich über Lotto-Millionengewinn

Kommentare