60 Tiere in eingestürztem Stall

Herzogenreuth - Schneemassen haben am Sonntagvormittag in Herzogenreuth (Landkreis Bamberg) das Dach eines Stalles zum Einsturz gebracht und 60 Tiere eingeschlossen.

Wie das Polizeipräsidium Oberfranken mitteilte, stützten Rettungskräfte des Technischen Hilfswerks die Außenmauern des Gebäudes am Mittag mit einem Kran, um den sicheren Zugang zu ermöglichen. Wie viele von den 60 Rindern bei dem Einsturz getötet wurden, war zunächst unklar.

Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa eine halbe Million Euro. Die Schneemassen waren vom Dach einer nebenstehenden Scheune auf das Stalldach gerutscht und hatten es zerstört.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Bis 30 Zentimeter Neuschnee - hier droht Lawinengefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Bis 30 Zentimeter Neuschnee - hier droht Lawinengefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare