+
Viele Tiere in Tierheimen suchen ein neues Zuhause.

Tierheime überfüllt:

Wir suchen ein neues Zuhause

München - Ihre Besitzer haben sie abgegeben oder ausgesetzt. Manche schweren Herzens, andere einfach so. Wir helfen ihnen ab sofort jeden Freitag, ein neues Zuhause zu finden.

Unzählige Helfer und Unterstützer kümmern sich Tag und Nacht um die Hunde, Katzen, Hasen und auch exotischen Tiere, die täglich in den Heimen in und um München landen. Auch diese Woche helfen wir ihnen wieder, ein neues Zuhause zu finden.

Diese Tiere sehnen sich nach einem neuen Zuhause

Wir suchen ein neues Zuhause

Denn viele Tiere haben einiges hinter sich und sehnen sich nach einem Frauchen oder Herrchen.

Damit möglichst viele Tiere aus den Tierheimen in der Umgebung ein neues Zuhause finden, starten wir eine neue Aktion: Immer freitags werden wir Ihnen auf unseren Internetseiten Tiere vorstellen, die zu vermitteln sind. Mit dabei sind die Tierheime in Starnberg , Schongau , München, Rottach-Egern/ Miesbach , Landsberg am Lech, Dachau, Ebersberg , Garmisch-Partenkirchen, Freising, Fürstenfeldbruck und Erding sowie der Sonnenhof in Rottenbuch.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare