+
Ein Tierquäler hat in Weiden in der Oberpfalz einen Hundewelpen lebendig in eine Hausmülltonne geworfen. Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch war das etwa zwei Wochen alte Tier in der Tonne fast erfroren.

Feuerwehr muss einschreiten

Tierquäler entsorgt diesen Welpen in Mülltonne

Weiden - Ein Tierquäler hat in Weiden in der Oberpfalz einen Hundewelpen lebendig in eine Hausmülltonne geworfen. Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch war das etwa zwei Wochen alte Tier in der Tonne fast erfroren.

Ein Anwohner hatte am späten Dienstagabend ein Geräusch aus der Mülltonne gehört und die Feuerwehr gerufen. Die Helfer zogen eine Tüte aus dem Behälter und fanden darin den 17 Zentimeter langen, weiblichen Welpen.

„Das arme Tier war infolge der geringen Außentemperaturen dem Tod schon sehr nahe“, sagte ein Polizeisprecher. Die Retter konnten trotz der Nachtstunden eine Tierarztpraxis finden, die den Welpen versorgte. Eine Praxismitarbeiterin nahm das Tierbaby mit nach Hause und kümmerte sich darum. Der Zustand des gequälten Tieres war zunächst aber weiter kritisch. „Die Polizei fahndet derzeit intensiv nach dem Verantwortlichen für diese frevelhafte Tat“, erklärte der Sprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern: Ein Paradies für Bratwurst-Freunde
Nirgendwo gibt es so viele Metzgereien wie in Bayern und Thüringen - vor allem weil die regionalen Bratwürste unter EU-Schutz stehen. Aber auch in den Wurstbastionen …
Bayern: Ein Paradies für Bratwurst-Freunde
Sturz von Faschingswagen: 29-Jähriger schwer verletzt
Teuschnitz - Bei einem Faschingsumzug im oberfränkischen Teuschnitz (Landkreis Kronach) ist ein Mann schwer verletzt worden.
Sturz von Faschingswagen: 29-Jähriger schwer verletzt
Rettungskräfte brauchen immer länger zum Einsatzort
München - Rettungskräfte kommen in Bayern immer später an ihrem Einsatzort an. Das geht aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage des …
Rettungskräfte brauchen immer länger zum Einsatzort
Steuerfahnder bescheren Bayern gigantische Mehreinnahmen
München - Steuerbetrüger in Bayern müssen sich wärmer anziehen. Mit immer mehr und immer gezielteren Maßnahmen sowie mit Spezialprüfern rückt der Fiskus ihnen auf den …
Steuerfahnder bescheren Bayern gigantische Mehreinnahmen

Kommentare