+
Die Delfinshows im Nürnberger Zoo sind bei den Besuchern sehr beliebt.

Tierschützer dürfen Delfinhaltung prüfen

Nürnberg - Der Nürnberger Tiergarten muss Kritikern der Zoo-Delfinhaltung nun doch Einblick in bisher als vertraulich eingestufte Unterlagen über Zuchtbedingungen seiner Delfine geben.

Das hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof in einem am Donnerstag veröffentlichten Urteil entschieden und damit eine erstinstanzliche Entscheidung des Verwaltungsgerichts Ansbach bestätigt.

Demnach müssen alle Unterlagen, die sich auf die Haltung des Großen Tümmlers - einer Delfinart - in den Jahren 1989 und 1990 sowie den Zeitraum 2000 bis 2011 beziehen, zugänglich gemacht werden. Das Gericht wertete die bisher unter Verschluss gehaltenen Dokumente als Umweltinformation, die der interessierten Öffentlichkeit nicht vorenthalten dürften, teilte das Gericht mit. Gegen das Urteil ist eine Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht zulässig.

Das klagende Wal- und Delfinschutzforum (WDSF) erhofft sich von dem Einblick in die Unterlagen Hinweise auf mögliche Ursachen für die zahlreichen Fehl- und Totgeburten im Delfinarium im Nürnberger Tiergarten. Die Tierschützer vermuten, dass dafür unter anderem schlechte Haltungsbedingungen im Tiergarten verantwortlich seien. Der Verband protestiert daher auch seit Jahren gegen den Bau einer neuen Delfinlagune, die Ende Juli eröffnet werden soll.

dpa

  • 0 Kommentare
  • 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • Weitere
    schließen 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrgäste bleiben in Gondeln stecken - Vorfall ruft Polizei auf den Plan
Bei einem Besuch einer Sommerrodelbahn in der Fränkischen Schweiz sind mehrere Gäste in Gondeln steckengeblieben und mussten von der Bergwacht befreit werden. Nun …
Fahrgäste bleiben in Gondeln stecken - Vorfall ruft Polizei auf den Plan
Der Sommer kommt nicht in Gang - neue Unwetter drohen vor allem am Dienstag
Das Wochenende war voller Sonnenschein - doch am Sonntagabend wurde es richtig ungemütlich. Und wie die Dinge liegen, bleibt es wechselhaft mit großer Unwettergefahr - …
Der Sommer kommt nicht in Gang - neue Unwetter drohen vor allem am Dienstag
Reizgas und Handschellen: Mann stirbt nach Festnahme plötzlich - jetzt gibt es Obduktion
Eigentlich wollte die Polizei nur helfen, als sie auf einen randalierenden und blutenden Mann in Aschaffenburg zuging. Der schlug aber zu. Nach der Festnahme starb er.
Reizgas und Handschellen: Mann stirbt nach Festnahme plötzlich - jetzt gibt es Obduktion
Fahrer will Tier ausweichen: Auto überschlägt sich und landet in tiefem Graben
Er wollte offenbar einem Wildtier ausweichen. Doch das hatte für einen Mann und seinen Beifahrer im Landkreis Kulmbach fatale Folgen.
Fahrer will Tier ausweichen: Auto überschlägt sich und landet in tiefem Graben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.
503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.