1. Startseite
  2. Bayern

Tigerbaby im Nürnberger Tiergarten eingeschläfert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

Nürnberg - Drei Tage nach der Geburt hat der Tiergarten Nürnberg eines der vier Sibirischen Tigerbabys eingeschläfert.

Dies sei notwendig gewesen, um dem Jungtier einen langen, qualvollen Tod zu ersparen, teilte der Zoo am Mittwoch mit. Die drei weiteren Jungtiere gedeihten dagegen prächtig. Das vierte Tigerbaby sei von Beginn an deutlich kleiner gewesen als seine Geschwister. Zwar habe sich Tigermutter Sigena gut um das Junge gekümmert, dennoch sei am Dienstag festgestellt worden, dass es längere Zeit keine Nahrung aufgenommen hatte. Zudem sei das Kleine unterkühlt gewesen. Die neun Jahre alte Tigerin Sigena hatte am Samstag fünf Tigerbabys geboren, eines der Jungen war bereits kurz nach der Geburt gestorben.

dpa

Auch interessant

Kommentare