+
Bayerns größtes Kinderfest: Kaufbeuren verwandelt sich während des Tänzelfestes in eine Mittelalter-Stadt.

Freie Tage genießen

Tipps für das Wochenende: Zeitreisen und Kindertage

Das Wochenende naht – außerdem wird die Sonne in Bayern zurückerwartet. Für alle, die noch nicht wissen, wie sie die freien Tagen nutzen wollen, haben wir einige Tipps zusammengestellt.

  • Ausflug ins Mittelalter

Die Stadt Kaufbeuren im Allgäu ist wieder eine Woche lang fest in Kinderhand. 1750 Mädchen und Buben lassen in mittelalterlichen Kostümen die Geschichte in ihrer Heimat lebendig werden. Sie spielen unter anderem einen Besuch Kaisers Maximilian I. im 15. Jahrhundert nach. Sonntag ist ein Festzug geplant, am Freitag und Samstagabend verwandelt sich die ganze Stadt zu einem historischen Lagerleben. Das Tänzelfest ist Bayerns ältestes Kinderfest.

  • Fundstücke ersteigern

In Karlsfeld im Landkreis Dachau findet gerade das Siedler- und Seefest statt. Die Fundsachen-Versteigerung des Flughafens München ist seit einigen Jahren ein fester Programmpunkt. Sie findet diesen Samstag ab 13 Uhr auf dem Festplatz statt. Begutachtet werden können die Fundsachen bereits ab 10.30 Uhr. Auktionator ist wie immer Josef Mittermeier.

  • Köhlertage

Peißenberg (Landkreis Weilheim-Schongau) steht am Wochenende ganz im Zeichen der Köhler. Auf dem Festplatz können Besucher den gesamten Samstag über zusehen, wie Holzkohle hergestellt wird. Der Beruf des Köhlers ist fast ausgestorben. Los geht’s am Samstag bereits um 10 Uhr mit einem Weißwurstfrühschoppen, Sonntag beginnt der Familiennachmittag um 13 Uhr.

  • Seehofers Kinderfest

Horst Seehofers traditionelles Kinderfest findet in diesem Jahr in Aschau am Inn statt. Der Ministerpräsident und seine Frau Karin erwarten am Sonntag ab 11 Uhr auf dem Sportgelände des SV Aschau rund 600 Kinder aus Oberbayern mit ihren Familien und Betreuern. Es gibt ein buntes Programm für Kinder aller Altersstufen. Für die Kleinsten wird ein Spielepark eingerichtet, für die Älteren gibt es Kletterwände oder Bungee-Trampolins.

  • Altöttinger Klostermarkt

40 Klöster und Abteien aus sechs Nationen präsentieren auf dem Altöttinger Kapellplatz am Wochenende Produkte aus eigener Herstellung und ökologischem Anbau. Der Klostermarkt beginnt am Freitag um 14 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils um 10 Uhr. Weitere Informationen rund um die Veranstaltung gibt es auch im Internet unter www.altoettinger-klostermarkt.de.

  • Motorrad-Treffen

Der MSC Böbing aus dem Kreis Weilheim-Schongau veranstaltet am Samstag im Hof der Metzgerei Sohmen ein Zündapp- und Motorradtreffen. Beginn ist um 16 Uhr. Ab 17 Uhr ist eine gemeinsame Rundfahrt mit einem Zwischenstopp zur Fahrzeugweihe geplant.

  • Fest für die Bürger

In Unterhaching (Kreis München) findet am Samstag ab 10 Uhr ein Bürgerfest mit buntem Programm statt. Es beginnt mit einer Modellboot-Regatta am See. Um 11 Uhr ist eine Leistungsschau von BRK, Polizei und Feuerwehr geplant. Abends spielt auf dem Festplatz die Band „Die Rottaler“.

mm

Mehr Tipps finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite.

Meistgelesene Artikel

Nach Bomben-Fund: A3 zeitweise gesperrt - mehrere Wohnhäuser evakuiert
Nach dem Fund einer Bombe hat die Polizei die A3 am Dienstagabend gesperrt. Autofahrer hatten mit Einschränkungen zu kämpfen.
Nach Bomben-Fund: A3 zeitweise gesperrt - mehrere Wohnhäuser evakuiert
Waldbrand bei Ruhpolding gelöscht
Bei trockenem Wetter steigt die Waldbrandgefahr auch in Bayern an. Im News-Blog berichten wir über gefährdete Gebiete und informieren Sie über aktuelle Brände.
Waldbrand bei Ruhpolding gelöscht
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Hunderte Menschen hatten sich versammelt, um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren
Die Aktion „Künstler mit Herz“ will einen geschundenen Begriff wieder aufpolieren und greift dazu auf ungewöhnliche Mittel zurück.
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren

Kommentare