Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 

Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 
Mit geschmückten Booten fahren die Gläubigen am Sonntag über den Schliersee. Foto: Plettenberg

Tipps zum Wochenende

Feiern am See und auf der Alm

München - Was kann man am Wochenende unternehmen? Das Wetter wird wieder besser, es gibt jede Menge Feste und Feiern. Wir geben Ihnen wie jeden Freitag Tipps fürs Wochenende.

Uferlos

Der Titel ist Programm: Uferlos heißt das Sommerfest, das die Gemeinde Gmund (Kreis Miesbach) diesen Samstag und Sonntag an der Seepromenade in Seeglas auf die Beine stellt. Für die musikalische Unterhaltung sorgen am Samstag die Gmunder Dorfmusikanten und am Sonntag die Gasteiger Musikanten. Die Verpflegung vom Kuchenbüfett über den Steckerlfisch bis zum Hugo übernehmen die Gmunder Vereine. Gefeiert wird Samstag ab 16 Uhr und Sonntag von 10.30 bis 16 Uhr.

Kirchtag

Der Alt-Schlierseer Kirchtag ist für alle, die Tradition und Brauchtum lieben, ein besonderes Ereignis mit den festlich geschmückten Booten und dem Festzug durch den Ort. Los geht es am Sonntag um 9 Uhr mit der Überfahrt von Fischhausen nach Schliersee in geschmückten Booten. Um 11 Uhr beginnt der Patroziniumsgottesdienst in St. Sixtus Schliersee, ab 12 Uhr Festzug.

Fest am Flughafen

Zum Sommerfest verwandelt sich der Besucherpark am Flughafen München am Samstag von 11 bis 17 Uhr in eine riesige Urlaubsoase für die ganze Familie, mit Wasserrutsche und viel Gaudi. Auch für Fans von „Pokémon Go“ lohnt sich ein Abstecher zum Sommerfest: Rundum die fünf „Pokéstops“ im Besucherpark werden sich am Samstag zahlreiche Pokémon tummeln.

Bruderschaftsfest

Am Sonntag ist Festtag in Wessobrunn (Kreis Weilheim-Schongau): Zum Bruderschaftsfest zur „Mutter der Schönen Liebe“ findet um 10 Uhr ein Festgottesdienst statt, anschließend ist eine Eucharistische Prozession durch den Klosterhof geplant, ab 11.30 Uhr gibt es Gelegenheit zum Essen im Klostergut. Abends beginnt um 20 Uhr eine Lichterprozession zur Mariengrotte.

Almfest

Am Sonntag veranstaltet das Freilichtmuseum Glentleiten ein großes Almfest mit vielen Aktionen. Es werden Handwerksvorführungen, Führungen und Programme für Jung und Alt angeboten. Auch für Musik und eine deftige Brotzeit ist gesorgt.

Reise ins Mittelalter

Ab dem heutigen Freitag wird Schongau einige Jahrhunderte zurück ins Mittelalter versetzt. Der Schongauer Sommer ist in der Lechstadt schon seit vielen Jahren eine echte Größe, seit er auf den Volksfestplatz an der Lechuferstraße umgezogen ist, zieht das Historien-Spektakel noch mehr Gäste an. Ob Papiermacher, Bändchenweber, Besenmacher, Goldschmied, Badehaus oder Massagestübchen: Das Angebot ist reichhaltig und heuer noch vielfältiger. Dazu geben sich Bands mit mittelalterlicher Musik ein Stelldichein. Ein Glaskugeljongleur und ein Feuerspucker tun ein Übriges, um die Mittelalter-Freunde zu begeistern. Schongau ist für jeden Mittelalter-Fan noch bis zum 15. August ein Muss. Geöffnet ist täglich jeweils von 12 bis 24 Uhr.  

jm/spe/mm

Einen Überblick über alle Veranstaltungen gibt es unter veranstaltungen.merkur.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landrat Adam: „Viele Menschen würden sich mehr Offenheit wünschen“
Mit Michael Adam zieht sich einer der polarisierendsten Politker Deutschlands zurück und drückt zukünftig wieder die Schulbank. Die tz hat mit dem SPD-Landrat gesprochen.
Landrat Adam: „Viele Menschen würden sich mehr Offenheit wünschen“
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Bayerns Schweinebauern blicken mit Sorge nach Tschechien: Dort häufen sich Fälle der Afrikanischer Schweinepest. Die ist zwar für Verbraucher ungefährlich – …
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier

Kommentare