Beim „Summer Village“ in Bad Tölz geben sich Größen der Unterhaltungsbranche die Klinke in die Hand.

Ausflugziel in der Region

Tipps zum Wochenende: Sommerzeit – Festivalzeit

Was kann man am Wochenende unternehmen? Der Sommer lädt zum Ausgehen ein, vielerorts sind mehrtägige Feste geplant. Wir geben Ihnen wie jeden Freitag Tipps für Veranstaltungen oder Ausflugsziele am Wochenende.

Offenes Observatorium Den Wetterfröschen über die Schulter schauen: Meteorologie zum Anfassen verspricht der Tag der offenen Tür des Observatoriums Hohenpeißenberg (Kreis Weilheim-Schongau) am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 17 Uhr. Die Forscher geben auf dem Berg Einblick in Aufgaben, Messtechnik und Forschung der Wetterwarte. Dazu gibt es ein Kinderprogramm und das Schwerpunktthema UV-Index und Sonnenbrandrisiko mit Sonnenbrillentests. Mehr Informationen im Internet unter www.dwd.de/mohp.

Festival im Isarwinkel „Summer Village“ in Bad Tölz: Das ganze Wochenende über lockt die Dauerparty auf dem Festplatz am Moraltpark Besucher nicht nur aus dem Isarwinkel an. Ein kunterbuntes Programm ist für die Kleinen und Kleinsten geboten. Doch auch die Erwachsenen, die sich nicht für Mitmach-Kinderzirkus und Hüpfburgen begeistern können, kommen nicht zu kurz, dank Showeinlagen und einer Vielzahl von Konzerten und Kabarettveranstaltungen, darunter Größen wie Haindling und Django Asyl. Alle Veranstaltungen stehen auf www.summer-village.de.

Feiermeile in Bruck: Die komplette Innenstadt von Fürstenfeldbruck wird von Freitag bis Sonntag zur Feier- und Genussmeile. Beim Altstadtfest, das überregional immer beliebter wird, steigen Konzerte, ein Kinderprogramm sowie ein Oldtimer-Sommertreff und eine Fundrad-Versteigerung. Auch die Brucker Ministranten haben für den Samstag ein Programm auf die Beine gestellt, am Sonntagvormittag findet ein ökumenischer Gottesdienst statt. Viele Geschäfte haben bis in die Abendstunden und sogar am Sonntag geöffnet. Das gesamte Programm steht auf www.fuerstenfeldbruck.de.

Pferdefestival: Das „Kaltblut & Haflinger Sportfestival 2016“ steigt am Samstag und Sonntag in Hundham bei Fischbachau (Kreis Miesbach). Den Anfang macht am Samstag um 10 Uhr eine Fohlenschau, ab 14 Uhr stehen Reitprüfungen an. Um 19.30 treffen sich die Rosserer zum Festabend mit Blasmusik in der Vereinshalle am Schwarzenberg. Am Sonntag folgen weitere Reitprüfungen und ein Schwachholzziehen. Den Höhepunkt markiert um 14 Uhr das Hindernis- und Geländefahren.

Schlösser für Kinder: Spannende Sonderführungen für Kinder bietet die bayerische Schlösserverwaltung den ganzen Juli über an. Am Samstag um 15 Uhr geht es in der Münchner Residenz für Sechs- bis Zehnjährige auf Schatzsuche. Thema: Wo ist der allergrößte Schatz? Schätze bayerischer Herrscher. Außerdem gibt es Führungen für junge Leute ab zwölf Jahren. Am Sonntag um 14 Uhr sind Kinder zwischen sechs und zehn zu einer „kleinen Weltreise“ eingeladen – per Kutsche durch den Nymphenburger Park. Anmeldung unter 0 89/17 90 84 44.  ja

Einen Überblick über alle Veranstaltungen gibt es unter veranstaltungen.merkur.de

Meistgelesene Artikel

Frau fährt seit 15 Jahren schwarz - jetzt muss sie ins Gefängnis
Weil eine Frau seit Jahren schwarz fährt, muss sie jetzt ins Gefängnis. Den Beamten ist die 65-Jährige seit 15 Jahren als Schwarzfahrerin bekannt.
Frau fährt seit 15 Jahren schwarz - jetzt muss sie ins Gefängnis
Hitzefrei in Schule und Büro: So ist die Regelung in Bayern
Ob Bayerns Schüler und Arbeitnehmer bei den hohen Temperaturen auf "Hitzefrei" spekulieren dürfen? Das ist die Regelung für Schulen und Büros im Freistaat.
Hitzefrei in Schule und Büro: So ist die Regelung in Bayern
Brutaler Angriff in Bayern: 29-Jähriger fragt zwei Männer nach Feuer - dann zückt er ein Messer
In Oberstdorf hat ein 29-Jähriger zwei Männer (20) nach Feuer gefragt. Dann zog er plötzlich ein Messer - die Angegriffenen flüchteten zu einer Polizeistation.
Brutaler Angriff in Bayern: 29-Jähriger fragt zwei Männer nach Feuer - dann zückt er ein Messer
Münchner beginnt Heimweg von Bergtour - kommt aber nie zu Hause an - verzweifelte Suche
Richard Matthes aus München brach am Montag zu einer Bergtour auf. Er kehrte nie zurück. Seitdem läuft eine große Suchaktion in ganz Bayern und Tirol.
Münchner beginnt Heimweg von Bergtour - kommt aber nie zu Hause an - verzweifelte Suche

Kommentare