+
Ein Festzelt auf dem Volksfest in Dachau.

Volksfest-Zeit hat begonnen

Tipps zum Wochenende: Bierzelte, Bergfeste – und Gockelwettkrähen

Die Volksfest-Zeit in Bayern hat begonnen – für alle, die Bierzelte und Fahrgeschäfte lieben, gibt es gleich mehrere Angebote.

Aber auch für die, die es gerne ruhiger mögen, haben wir einige Tipps fürs Wochenende zusammengestellt.

Volksfest in Dachau

Wer Volksfeste liebt, aber für die Mass Bier keine zehn Euro ausgeben möchte, sollte am Wochenende nach Dachau fahren. Denn dort kostet das extra fürs Volksfest gebraute Märzenbier nur 6,10 Euro. Los geht’s auf dem Volksfestplatz an der Thomawiese am heutigen Samstag. 75 Standl und Fahrgeschäfte sind dort aufgebaut.

Gäubodenfest

Ein Foto vom Aufbau des Gäubodenvolksfests.

Straubing befindet sich für zehn Tage im Ausnahmezustand. In der 45 000-Einwohner-Stadt hat gestern das Gäubodenfest begonnen. Erwartet werden rund 1,4 Millionen Besucher. Neben dem Vergnügungspark werden ihnen sieben Bierzelte geboten. Die Mass Bier kostet zwischen 9,40 und 9,45 Euro. Los ging’s zwar schon gestern mit dem traditionsreichen Zug der Wirte – offiziell wird das Volksfest aber erst heute von Ministerpräsident Markus Söder eröffnet.

Treffen der Harley-Fans

Motorrad-Fans, aufgepasst: Im Tölzer Moraltpark findet heute und morgen ein großes Harley-Treffen statt. Im Jailhouse werden ab 12 Uhr Bands auftreten. Am Samstag ist ab 14 Uhr eine Harley-Parade geplant. Sonntag beginnt das Treffen um 13 Uhr.

Bergseefest

Ein kleiner Geheimtipp ist das Bergseefest am Spitzingsee, das am heutigen Samstag um 12 Uhr beginnt. Geboten sind ein Lagerfeuer am Ufer, beleuchtete Boote und ein großes Feuerwerk. Anschließend gibt es einen kostenlosen Bus-Shuttle nach Schliersee.

Lesen Sie auch auf tz.de*: tz-Wiesn-Madl 2018: Drei Kandidatinnen bekommen Werbeshooting

Töpfermarkt

„Qualität statt Quantität“ – das ist das Motto beim Fürstenfelder Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt, der heute und morgen auf dem Fürstenfeld-Areal (Zisterzienserweg) stattfindet. Hundert Aussteller präsentieren dort ihre Werke aus Keramik, Leder, Holz, Glas, Gold oder Silber. Für die jüngsten Besucher wird ein Kindertöpfern angeboten. Der Markt ist an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet, Eintritt ist frei.

Gockel-Wettkrähen

In Fischhausen im Kreis Miesbach könnte es am Sonntag laut werden. Ab 10 Uhr findet beim Gasthof Schnapperwirt ein Gockel-Kräh-Wettbewerb statt. Es gibt Preise für die lautesten Groß- und Kleingockel – aber auch für den nachbarschaftsfreundlichsten Gockel.

mm

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Meistgelesene Artikel

Kontrolle nimmt tragisches Ende: Zollbeamter von rollendem Lkw eingequetscht
Bei einer Kontrolle auf einem Parkplatz an der A3 bei Passau ist ein Zollbeamter von einem rollenden Lastwagen eingequetscht und schwer verletzt worden.
Kontrolle nimmt tragisches Ende: Zollbeamter von rollendem Lkw eingequetscht
Frau will Unfallstelle absichern, dann folgt eine fatale Kettenreaktion: Mehrere Menschen verletzt
Es begann mit einem Auffahrunfall - und endete in einer Unfallserie mit mehreren Verletzten auf der Autobahn 93 in der Oberpfalz.
Frau will Unfallstelle absichern, dann folgt eine fatale Kettenreaktion: Mehrere Menschen verletzt
Wetter in Bayern: Experte sagt Eiseskälte bis Februar voraus - und gibt nützliche Tipps
Wetter in Bayern: Nach dem Schnee-Chaos kommt die Kälte in den Freistaat - und bleibt vermutlich vorerst.
Wetter in Bayern: Experte sagt Eiseskälte bis Februar voraus - und gibt nützliche Tipps
Lehrer handelt blitzschnell und rettet seine Schüler vor einem Bus-Unglück
Ein Lehrer rettete durch beherztes Eingreifen wohl einer ganzen Gruppe von Menschen das Leben. Fast wäre es zu einem Bus-Unglück gekommen.
Lehrer handelt blitzschnell und rettet seine Schüler vor einem Bus-Unglück

Kommentare