Rätselhafter Unfall-Tod einer 14-Jährigen

Lindau/Kempten - Der Unfall-Tod einer 14-jährigen Schülerin vor knapp einer Woche auf der Autobahn A96 bei Lindau gibt der Polizei Rätsel auf.

Das Mädchen war am 23. Dezember überrollt und so schwer verletzt worden, dass es Stunden später in einem Krankenhaus starb, teilte die Polizei am Montag mit. Die Jugendliche hatte sich zum Zeitpunkt des Unfalls auf dem Verzögerungsstreifen zum Vignetten-Parkplatz Richtung Österreich befunden. Unklar sei, ob sie von einem oder mehreren Fahrzeugen überrollt wurde. Es könnte sich um einen Unfall, aber auch Suizid gehandelt haben, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dumm gelaufen: Ein Mann veresuchte am Wochenende, ein Polizeiauto aufzubrechen - während ein Polizist im Wagen saß.
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Nach dem verheerenden Brand im Rathaus von Dillingen sollen in den kommenden Wochen die Arbeiten zum Wiederaufbau des historischen Gebäudes beginnen.
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Schnee und Eis haben in Teilen Bayerns zu etlichen Unfällen geführt. Bis zum Sonntagmorgen zählte das Polizeipräsidium Oberpfalz 45 Unfälle.
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder

Kommentare