Rätselhafter Unfall-Tod einer 14-Jährigen

Lindau/Kempten - Der Unfall-Tod einer 14-jährigen Schülerin vor knapp einer Woche auf der Autobahn A96 bei Lindau gibt der Polizei Rätsel auf.

Das Mädchen war am 23. Dezember überrollt und so schwer verletzt worden, dass es Stunden später in einem Krankenhaus starb, teilte die Polizei am Montag mit. Die Jugendliche hatte sich zum Zeitpunkt des Unfalls auf dem Verzögerungsstreifen zum Vignetten-Parkplatz Richtung Österreich befunden. Unklar sei, ob sie von einem oder mehreren Fahrzeugen überrollt wurde. Es könnte sich um einen Unfall, aber auch Suizid gehandelt haben, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pony-Herde hat ungewöhnliche Fluchthelfer
Zehn Ponys konnten am Donnerstag ausbüxen, dabei hatten sie ungewöhnliche Fluchthelfer. Nach einigen Stunden Freiheit kehrten sie dann doch wieder zurück. 
Pony-Herde hat ungewöhnliche Fluchthelfer
Hunderte Ecstasy-Tabletten gefunden
Hunderte Ecstasy-Tabletten haben Zollfahnder in Straubing gefunden. Die Drogendealer wählten für die Pillen ein ungewöhnliches Versteck. 
Hunderte Ecstasy-Tabletten gefunden
Fast 500 Kilo geschmuggelten Shisha-Tabak gefunden
Bei einer Routinekontrolle stellten Zöllner fast eine halbe Tonne Shisha-Tabak sicher. Der Schmuggler sitzt nun wegen eines weiteren Delikts in Untersuchungshaft. 
Fast 500 Kilo geschmuggelten Shisha-Tabak gefunden
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Den Urlaub der Mutter hat ein 17-Jähriger im schwäbischen Dillingen für eine unerlaubte Spritztour mit ihrem Auto genutzt. Weit kam er nicht:
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto

Kommentare