Tragödie auf der Autobahn

Todesfahrt am Geburtstag

Rohrbach - Vor den Augen seiner Frau und seiner Freunde ist am Samstagnachmittag ein Quadfahrer auf der A 9 bei Rohrbach (Kreis Pfaffenhofen) tödlich verunglückt. Die tragische Fahrt mit dem Sport-Flitzer fand an seinem Geburtstag statt.

Michel S. (24) galt als sehr erfahrener Quadfahrer. Nachdem er längere Zeit mit einer kleineren Maschine unterwegs gewesen war, hatte er sich im Frühjahr ein größeres Exemplar gegönnt: eine 120 Stundenkilometer schnelle Yamaha 700. Knapp 12 000 Euro kostet so ein Gerät, aber das war Michel, der vor einigen Jahren aus den neuen Bundesländern in den Landkreis Pfaffenhofen gezogen war, der Spaß wert. Gemeinsam mit einem Kumpel nutzte er jede freie Minute für eine Tour mit dem Quad.

Was er am Samstag vorhatte, darüber lässt sich bisher nur spekulieren. Fest steht aber: Als Michel S. an seinem 24. Geburtstag am Nachmittag mit seinem Quad losbraust, hat er eine Verabredung mit seiner Frau und seinen Freunden. Die stehen auf der Autobahnbrücke bei Rohrbach und sollen ihn filmen, sobald er unter ihnen vorbeirauscht. Es ist kurz nach 14 Uhr, als er die Stelle passiert. Frau und Freunde stehen wie verabredet auf der Brücke. Die Kamera läuft – und dokumentiert eine Tragödie. Michel S. verliert die Kontrolle über sein Quad – vielleicht, weil er gewunken hat, vielleicht, weil er auch nur einen Moment unkonzentriert war. Er gerät auf die linke Spur. Dort knallt er gegen einen BMW. Das Quad überschlägt sich. Michel S. wird heruntergeschleudert und ist wohl sofort tot. Die Rettungskräfte versuchen noch, ihn zu reanimieren, aber alles Bemühen ist vergebens.

Frau und Freunde sind völlig fassungslos. „Die sind weinend zusammengebrochen“, berichtet ein Augenzeuge. „Mitarbeiter des Kriseninterventionsdienstes haben sich ihrer angenommen.“

Im BMW wird die Fahrerin verletzt. Die 35-jährige Münchnerin ist hoch schwanger. Ein Sanka fährt sie sofort ins Klinikum nach Ingolstadt. Ihre beiden Mitfahrerinnen steigen unverletzt aus dem Auto.

Die Polizei will in den nächsten Tagen die Unfall-aufnahmen auswerten. Dabei soll den Beamten auch der beschlagnahmte Film helfen. Zur Klärung der Unfallursache wurde zudem ein Gutachter eingeschaltet.

wdp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder Warnstreik bei bayerischer Busgesellschaft
In Regensburg werden am Mittwochmorgen viele Räder still stehen: Bei Regionalbus Ostbayern wird gestreikt.
Wieder Warnstreik bei bayerischer Busgesellschaft
Hoppla: Mann deodoriert sich versehentlich mit Pfefferspray - mit bösen Folgen
Ein Mann in Niederbayern wollte sich nur ein bisschen frisch machen - und griff versehentlich zum Pfefferspray. Für ihn hatte die Episode ein doppelt heftiges Nachspiel.
Hoppla: Mann deodoriert sich versehentlich mit Pfefferspray - mit bösen Folgen
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Aus für einen bayerischen TV-Klassiker: Nach rund 23 Jahren will der BR keine neuen Komödien mit dem Chiemgauer Volkstheater mehr drehen.
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Lkw-Fahrer muss wegen Stau anhalten - kurz darauf kommt es zum tödlichen Crash
Ein Lkw ist bei Mainstockheim in einen Tanksattelzug gekracht. Der 42-jährige Fahrer starb bei dem Auffahrunfall.
Lkw-Fahrer muss wegen Stau anhalten - kurz darauf kommt es zum tödlichen Crash

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.