+
Andre B. mit seiner Freundin. Der 33-Jährige wurde am Mittwoch beigesetzt.

Opfer von Burghausen beigesetzt

Tödliche Schüsse: Jetzt spricht ein Augenzeuge (15)

Burghausen - Ein Polizist wollte ihm in die Beine schießen, traf ihn aber am Kopf: Am Mittwoch wurde Andre B. beigesetzt. Das Drama von Burghausen zieht immer weitere Kreise. Jugendliche waren Augenzeugen.

Ein 15-jähriger Jugendlicher schilderte gegenüber unserem Partnerportal innsalzach24.de, wie sich die tödlichen Schüsse am Freitag zugetragen haben. Der junge Augenzeuge spielte im Hof Fußball und stand nicht weit entfernt von den Polizisten, als die Schüsse fielen. So schildert er den Ablauf: "Der eine Polizist hat zuerst in die Luft gefeuert. Dann hat der andere Beamte 'Halt! Polizei!' gerufen und nur eine Sekunde später hat er auf den Mann (Anmerk. d. Red.: Andre B.) geschossen."

Besonders dramatisch: Auch der kleine Bruder des 15-Jährigen hielt sich zu dem Zeitpunkt in der Nähe auf - ebenso wie sechs andere Kinder, berichtet der Jugendliche. Er hat bereits bei der Polizei ausgesagt.

Währenddessen wurde Andre B., der bei seiner versuchten Verhaftung von einem Polizisten erschossen wurde, am Mittwoch in Noppling (Landkreis Rottal-Inn) beigesetzt. Rund 100 Freunde und Angehörige des Opfers nahmen Abschied von dem 33-Jährigen. Der Pastor meinte in seiner Ansprache: "Ungerecht und tragisch war der Tod von Andre." Offen bleibt, warum der 33-Jährige so jung sterben musste? Wie sich inzwischen herausstellte, war er nicht bewaffnet, als die Polizei ihn festnehmen wollte. Der Polizist, der die tödlichen Schüsse abfeuerte, wurde inzwischen vom Dienst suspendiert.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf innsalzach24.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare