Tödliche Bergtour: Wanderer stürzt am "Bösen Tritt"

Pfronten/Kempten - Ein 72 Jahre alter Urlauber aus der Nähe von Düsseldorf ist bei einem Sturz in den Allgäuer Alpen ums Leben gekommen.

Wie die Polizei am Freitag in Kempten mitteilte, war der Mann am Vortag allein auf dem Aggenstein bei Pfronten (Kreis Ostallgäu) in 1 800 Metern Höhe unterwegs, als er auf einem Weg namens “Böser Tritt“ strauchelte und mit dem Kopf auf einem Felsen aufschlug. Dort fanden ihn andere Bergsteiger bewusstlos und alarmierten die Bergrettung. Mit einem Hubschrauber wurde der 72-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Dort starb er an seinen schweren Verletzungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare