Tödliche Hendl-Vergiftung?

Neu-Ulm - Für Ermittlungen der Kripo sorgt ein Todesfall in Neu-Ulm. Dort war am Donnerstag vergangener Woche ein 62-Jähriger ins Krankenhaus eingeliefert worden.

 Der Rentner verstarb kurze Zeit später. Die Tochter (33) des Verstorbenen mutmaßt, das ein verdorbenes Hendl am Tod des Vaters schuld sein könnte, denn nach Verzehr des Hähnchens war ihm und ihr hundeelend. Als sich der Zustand des Vaters verschlechterte, rief sie den Notarzt. Der habe aber ewig gebraucht, die Frau spricht von eineinhalb Stunden. Gestern kam ein erstes Obduktionsergebnis zu dem rätselhaften Fall: Demnach litt der Mann an einer Vorerkrankung, eine eindeutige Todesursache sei aber noch nicht festgestellt. Es werde weiter ermittelt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto-Jackpot geknackt! Bayer ist jetzt steinreich - Wer ist sie oder er?
Ein noch unbekannter Lottospieler aus Bayern hat bei der Ziehung am vergangenen Samstag im Spiel 77 den Jackpot geknackt und darf sich nun über exakt 3.277.777 Euro …
Lotto-Jackpot geknackt! Bayer ist jetzt steinreich - Wer ist sie oder er?
Nach Unwetter: Bauern klagen über große Ernteschäden
Nach den Unwettern vom Freitagabend ist klar: Neben großen Schäden in den niederbayerischen Wäldern hat es auch die Bauern hart getroffen: Sturm und Hagel haben große …
Nach Unwetter: Bauern klagen über große Ernteschäden
News-Ticker: Diese Teile Bayerns hat‘s am schlimmsten getroffen
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diese Teile Bayerns hat‘s am schlimmsten getroffen
Massenschlägerei am Hauptbahnhof: Fußballfans feuern Kontrahenten an
20 Männer haben sich am Sonntagabend am Nürnberger Hauptbahnhof eine Massenschlägerei geliefert - unter den Anfeuerungsrufen zahlreicher Fußballfans. Die Polizei …
Massenschlägerei am Hauptbahnhof: Fußballfans feuern Kontrahenten an

Kommentare