Tödliche Hetzjagd in Augsburg

  • schließen

Augsburg - Dramatische Szenen haben sich am Sonntagabend in Augsburg abgespielt: Ein 42-Jähriger hat einen Mann mit einem Messer durch eine Wohnanlage gejagt und ihn schließlich getötet.

Eine tödliche Hetzjagd hat sich am Sonntagabend vor den Augen der

Bewohner einer Wohnanlage in Augsburg abgespielt. Wie die Polizei berichtet, hat ein 42-jähriger Mann den Lebensgefährten seiner Ex-Freundin mit einem Küchenmesser getötet. Gegen 19.35 Uhr tauchte der Täter in der Wohnanlage seiner Ex-Freundin auf und stach unvermittelt auf deren 38-jährigen Lebensgefährten ein. Das verletzte Opfer konnte zunächst davon laufen, doch der Täter folgte ihm mit dem Messer durch die Anlage. Dort müssen sich unter den Augen der Nachbarn dramatische Szenen abgespielt haben.

Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, habe die Freundin verzweifelt nach der Polizei geufen. Daraufhin wählten mehrere Nachbarn gleichzeitig den Notruf. Andere haben nach Polizeiangaben noch versucht, den Täter aufzuhalten – doch ohne Erfolg. Nach einigen Metern holte der 42-jährige Täter sein Opfer ein und tötete ihn schließlich mit dem Küchenmesser. Der Messerstecher konnte flüchten, wurde aber wenig später von der Polizei zu Hause festgenommen. Mittlerweile wird wegen Mordes gegen den Mann ermittelt.Bei einer ersten Anhörung vor dem Ermittlungsrichter soll er am Montag eingeräumt haben, den 38-jährigen Mann getötet zu haben. Weil die Ermittlungen noch laufen, kann die Polizei derzeit keine näheren Angaben zum Motiv des Täters machen. Die Ermittler gehen jedoch von einer Beziehungstat aus.

lot

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger überfährt Bub in Tempo-30-Zone
Eine Tragödie hat sich in der Nacht im Landkreis Bamberg abgespielt: Ein 18-Jähriger überfährt einen 14-jährigen Buben in einer Tempo-30-Zone - mutmaßlich betrunken und …
Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger überfährt Bub in Tempo-30-Zone
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Bei einem misslungenen Überholmanöver in Oberfranken ist eine 35 Jahre alte Frau ums Leben gekommen; eine weitere Frau und ihre Kinder wurden schwer verletzt.
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus
Einen gehörigen Schock hat dieser Autofahrer erlitten. Er hielt einen am Straßenrand schlafenden Betrunkenen für eine Leiche.
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.