Produkt bei Edeka wegen „Extra-Zutat“ zurückgerufen - zwei Viertel in München sind betroffen

Produkt bei Edeka wegen „Extra-Zutat“ zurückgerufen - zwei Viertel in München sind betroffen

Ein halbes Jahr nach der Tat

Tödliche Schüsse in Traunreut: Ermittlungen dauern an

Wer der Täter ist, steht seit Langem fest. Aus welchem Grund ein 62-Jähriger in Traunreut zwei Menschen getötet hat, ist aber weiterhin völlig unklar.

Traunreut - Am späten Abend des 16. September 2017 betritt ein 62-Jähriger eine Kneipe im oberbayerischen Traunreut - und feuert. Zwei Männer sterben. Was war das Motiv? Das ist bis heute unklar: Knapp ein halbes Jahr nach den tödlichen Schüssen dauern die Ermittlungen an. „Es wurden zahlreiche Sachverständigengutachten in Auftrag gegeben, die noch nicht alle eingegangen sind“, sagte der Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Traunstein, Björn Pfeifer, auf Anfrage. Voraussichtlich noch im Frühjahr sei jedoch mit einem Abschluss der Ermittlungen zu rechnen, sofern sich keine neuen Ansätze ergäben.

Der damals 62-jährige mutmaßliche Täter sei weiter in der geschlossenen Abteilung einer psychiatrischen Klinik untergebracht. Er hatte den bisherigen Ermittlungen zufolge in Traunreut am späten Abend des 16. September in der Kneipe „Hex-Hex“ zwei Gäste im Alter von 31 Jahren erschossen. Die Wirtin (50) und eine Besucherin des Lokals (28) überlebten schwer verletzt.

Unklar ist, ob sich Täter und Opfer kannten. Das Motiv der Bluttat gibt aber weiterhin Rätsel auf. Eine Beziehungstat komme nicht in Frage, hatte es nach der Tat geheißen. Der Schütze äußerte sich damals nicht zur Tat. Er wohnte in unmittelbarer Nähe des „Hex-Hex“. In seiner Wohnung wurde ein Gewehr samt Munition sichergestellt - die Tatwaffe. Der Mann hatte sie illegal besessen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Angelika Warmuth

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sein Motorrad fing Feuer: 27-jähriger Mann stirbt bei  Zusammenstoß mit Kleintransporter 
Beim Überholen eines Traktors übersah ein Motorradfahrer auf der Staatsstraße 35 in Eichstätt den Gegenverkehr. Beim Zusammenstoß mit einem  Kleintransporter fing sein …
Sein Motorrad fing Feuer: 27-jähriger Mann stirbt bei  Zusammenstoß mit Kleintransporter 
27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund
Lindau: Ein 27-Jähriger führt die Polizei zu einer Wiese - was dort vergraben ist, schockiert selbst erfahrene Beamte.
27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund
Rollstuhlfahrer stürzt mit dem Gesicht voran in Weiher - was dann passiert, ist eine Heldentat
In Weißenhorn stürzte am Donnerstag ein Rollstuhlfahrer eine Böschung hinab und in einen Weiher - mit dem Gesicht voran. Der Mann überlebt - weil er zwei besondere …
Rollstuhlfahrer stürzt mit dem Gesicht voran in Weiher - was dann passiert, ist eine Heldentat
Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Feuer hat in Gersthofen (Kreis Augsburg) eine Lager- und Fabrikhalle stark beschädigt.
Brand in Lagerhalle bei Augsburg

Kommentare