+
In Nürnberg wurde ein Mann von einem Kran erschlagen.

Mann verstarb vor Ort

Tödlicher Arbeitsunfall: Kranfahrer erschlagen

Nürnberg - Ein Kranfahrer ist in Nürnberg tödlich verletzt worden. Trotz Notarzt-Einsatz konnte dem Mann nicht mehr geholfen werden.

Nach Angaben der Polizei war der 51-Jährige am Mittwoch gerade mit dem Verladen eines tonnenschweren Teils beschäftigt, als dieses ins Schwingen geriet. Der Trafokern traf den Mann und verletzte ihn tödlich. Ein Notarzt versuchte, das Unfallopfer wiederzubeleben. Der Mann erlag aber noch vor Ort seinen Verletzungen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Klärung des Unfalls aufgenommen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund

Kommentare