+
In Nürnberg wurde ein Mann von einem Kran erschlagen.

Mann verstarb vor Ort

Tödlicher Arbeitsunfall: Kranfahrer erschlagen

Nürnberg - Ein Kranfahrer ist in Nürnberg tödlich verletzt worden. Trotz Notarzt-Einsatz konnte dem Mann nicht mehr geholfen werden.

Nach Angaben der Polizei war der 51-Jährige am Mittwoch gerade mit dem Verladen eines tonnenschweren Teils beschäftigt, als dieses ins Schwingen geriet. Der Trafokern traf den Mann und verletzte ihn tödlich. Ein Notarzt versuchte, das Unfallopfer wiederzubeleben. Der Mann erlag aber noch vor Ort seinen Verletzungen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Klärung des Unfalls aufgenommen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare