65-Jähriger erliegt schweren Verletzungen

Tödlicher Arbeitsunfall: Mann stürzt durch Hallendach

Dettelbach - Ein Arbeiter ist in Dettelbach im Landkreis Kitzingen durch ein Hallendach gestürzt und kurz darauf an seinen schweren Verletzungen gestorben.

Der 65-Jährige war gemeinsam mit einem Kollegen auf dem Dach einer Speditionslagerhalle zu Wartungsarbeiten eingesetzt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Dabei trat er auf ein Kunststoff-Lichtband, brach ein und stürzte mehrere Meter tief auf den Hallenboden.

Nach dem Vorfall vom Dienstagnachmittag wurde der Arbeiter aus Baden-Württemberg noch in ein Krankenhaus gebracht. Er starb dort aber wenig später.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27-Jährige aus brennendem Auto gerettet
Nach einem schweren Verkehrsunfall bei Marktheidenfeld (Landkreis Main-Spessart) ist eine 27-jährige Frau aus ihrem brennenden Auto gerettet worden.
27-Jährige aus brennendem Auto gerettet
„Sch... gebaut“: Betrunkener Geisterfahrer rast auf Polizeistreife zu
Mit seiner Selbsteinschätzung, er habe „Scheiße gebaut“, hat ein 41-Jähriger nicht Unrecht: Der Mann ist in Bamberg als Geisterfahrer fast in eine Polizeistreife gerast …
„Sch... gebaut“: Betrunkener Geisterfahrer rast auf Polizeistreife zu
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Geste eines Unbekannten, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt hat sich der Wohltäter geoutet.
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Frau stirbt bei Frontalzusammenstoß
Bei einem Frontalzusammenstoß ist in Kumhausen (Landkreis Landshut) eine 31-jährige Autofahrerin ums Leben gekommen.
Frau stirbt bei Frontalzusammenstoß

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion