39-Jähriger verstirbt an Unfallstelle

Tödlicher Auffahrunfall mit Holzlaster

Karlstadt - Als ein Holzlaster vor ihm abbog, konnte ein 39-Jähriger nahe Karlstadt nicht mehr bremsen und geriet unter das Fahrzeug. Der Mann starb noch an der Unfallstelle. 

Ein Autofahrer ist bei einem Unfall nahe Karlstadt (Landkreis Main-Spessart) unter einen Holztransporter geraten und an seinen schweren Verletzungen gestorben. Der Mann war am Donnerstagmorgen zwischen Wiesenfeld und Karlstadt unterwegs gewesen, wie die Polizei mitteilte. Als ein mit Holzstämmen beladener Lastwagen aus einem Waldweg links auf die Hauptstraße einbog, konnte der 39-Jährige nicht mehr rechtzeitig bremsen. „Der Mann aus dem Landkreis Main-Spessart geriet von der Seite unter den Anhänger des Gespanns, wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und verstarb kurze Zeit später an der Unfallstelle“, schilderte die Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ursache für Beinahe-Zusammenstoß zweier Züge am Ammersee weiter unklar
Mit dem Schrecken davon gekommen sind die Passagiere zweier Regionalbahnen bei Utting. Die Ursache für den Beinahe-Zusammenstoß ist noch immer völlig unklar.
Ursache für Beinahe-Zusammenstoß zweier Züge am Ammersee weiter unklar
Brisanter Fund im Nachtzug: Wem gehört diese Marihuana-Fuhre?
Bayerische Schleierfahnder aus Traunstein stellten bei einer Kontrolle in einem Abteil des Nachtzugs Rom - München einen Koffer sicher, in dem sich elf Kilogramm …
Brisanter Fund im Nachtzug: Wem gehört diese Marihuana-Fuhre?
Nach langem Streit: Jodl-Grabmal wird entfernt
Chiemsee – Das sogenannte Jodl-Grabmal auf der Fraueninsel wird nach Jahren des Streits endlich entfernt. Dies beschloss der Gemeinderat von Chiemsee am Dienstagabend.
Nach langem Streit: Jodl-Grabmal wird entfernt
Debatte um Dyskalkulie: Qualen mit Zahlen
Zwischenzeugnisse für Bayerns Schüler - ein Fach, das vielen Laune und Noten verhagelt, ist Mathematik. Die Not mit den Zahlen ist manchmal sogar krankhaft. Betroffene …
Debatte um Dyskalkulie: Qualen mit Zahlen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion