Tödlicher Autounfall auf A7 bei Memmingen

Memmingen - Ein 79-Jähriger ist bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 tödlich verunglückt. Er war nach einem Überholmanöver ins Schleudern geraten. Was folgte ist der Albtraum jedes Autofahrers.

Der Autofahrer war am Mittwoch in Richtung Würzburg unterwegs und überholte bei Memmingen mehrere Wagen. Als er zurück auf die rechte Spur wechseln wollte, geriet sein Auto ins Schleudern, wie die Polizei in Kempten mitteilte. Der Mann aus Ulm kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Sein Auto überschlug sich, blieb neben der Fahrbahn liegen und fing Feuer. Der Brand konnte von zu Hilfe eilenden Autofahrern gelöscht werden. Der Rentner starb noch an der Unfallstelle. Er soll nicht angeschnallt gewesen sein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
Die Regionalgartenschau „Natur in Pfaffenhofen an der Ilm“ hat mehr als 330 000 Gäste angezogen.
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke

Kommentare