Tödlicher Balkonsturz: Angeklagter erinnert sich nicht

Memmingen/Neu-Ulm - Im Prozess um den tödlichen Balkonsturz einer Frau in Neu-Ulm hat der angeklagte damalige Lebensgefährte vor dem Landgericht Memmingen seine Unschuld beteuert.

Zum Beginn der Verhandlung sagte der 33-Jährige am Mittwoch: “Ich habe nichts getan, was das hätte verursachen können.“ Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, der 21-Jährigen nicht geholfen zu haben, als diese in der Nacht zum 12. April 2005 vom Balkon der gemeinsamen Wohnung im vierten Stock stürzte. Sie hatte sich kurze Zeit am Geländer festhalten können, dann aber die Kraft verloren. Der Angeklagte gab an, in jener Nacht viel Alkohol getrunken zu haben. An die entscheidende Zeit habe er keine Erinnerung mehr.

dpa

Meistgelesene Artikel

Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen

Kommentare